| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

16.08.2019

Programm im Nationalpark für die 34. KW


Geführte Wanderung in niederländischer Sprache zur Quernst:
Quernst – Met het hele gezin de wildernis in wording beleven

Frankenau. Nationalpark-Führer Peter Jan Visee lädt am Dienstag, 20. August, um 11:00 Uhr zu einer dreistündigen Entdeckungsreise in den Nationalpark Kellerwald-Edersee ein. Die Wanderung in das Reich der urigen Buchen, bei der der wilder werdende Wald nach den Stürmen der vergangenen Jahre im Fokus stehen wird, startet am Nationalpark-Eingang KellerwaldUhr bei Frankenau. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der AST-Haltestelle Frankenau KellerwaldUhr aus. Die Exkursion wird in niederländischer Sprache insbesondere für die Gäste aus dem Nachbarland angeboten. Es ist jedoch jeder Interessierte herzlich eingeladen, sich der Führung anzuschließen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme kostenfrei. Wanderer denken bitte an festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung sowie Erfrischungsgetränke. Auf dem Weg zur Quernst-Kapelle erleben die Teilnehmer der niederländischen Tour die Faszination der werdenden Wildnis. Naturerlebnisspiele für Groß und Klein laden zum Mitmachen ein. Es wird gefühlt und gelauscht, geraten und erörtert. Ein ganz kurzer Abstecher führt die Wandergruppe auch zum Weltnaturerbe, wo Peter Jan Visee den Unterschied der alten Buchenwälder zu dem jungen Wald, der nach den Stürmen gewachsen ist, verdeutlicht.

 

 

Baumarten im Nationalpark

Edertal-Hemfurth. Zu einer Themenwanderung unter dem Titel „Baumarten im Nationalpark" lädt Nationalpark-Führer Hans-Dieter Heun am Sonntag, 25. August, von 10:00 bis 14:00 Uhr ein. Treffpunkt zu der vierstündigen, kostenfreien Tour ist der Nationalpark-Eingang Kirchweg bei Edertal-Bringhausen. Eine Anmeldung zu dieser Führung ist nicht erforderlich, sodass sich auch Kurzentschlossene spontan anschließen können. Teilnehmer denken bitte an festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung, Erfrischungsgetränke und Rucksackverpflegung für kleine Pausen unterwegs.
Die Wälder im Nationalpark Kellerwald-Edersee gehören zu den ausgedehntesten bodensauren Buchenwäldern des Mittelgebirges über Schiefer und Grauwacke. Sie zeichnen sich durch ihre Naturnähe sowie einen überdurchschnittlich hohen Altholzanteil mit Urwaldrelikten aus. Neben der Buche gibt es jedoch auch zahlreiche weitere Baumarten in Hessens einzigem Nationalpark zu entdecken. Welche? Dieser Frage spürt Hans-Dieter Heun gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern seiner botanischen Wanderung nach.
Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Edertal-Bringhausen Mitte aus und beachten den etwas längeren Fußweg zum Treffpunkt.

 

 

Jäger der Nacht

Frankenau-Altenlotheim. Am Mittwoch, 28. August, können große und kleine Abenteurer Nationalpark-Ranger Volker Nagel abends ab 19:30 Uhr auf eine zweieinhalbstündige Exkursion zu den Fledermäusen und ihren Jagdrevieren ins Reich der urigen Buchen begleiten. Treffpunkt ist der Nationalpark-Eingang Koppe in Frankenau-Altenlotheim. Der Nationalpark Kellerwald-Edersee ist führend in der Fledermausforschung. Ranger Volker Nagel wird die nachtaktiven kleinen Säuger mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ihrer Tour beobachten und über die vielfältigen Strukturen des Fledermauslebensraums im Buchengroßschutzgebiet informieren. Die kostenfreie Führung ist auch für Kinder geeignet. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Teilnehmer denken bitte an festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Frankenau-Altenlotheim aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt.

 



Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS