| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

07.05.2019

Praktikum für die Umwelt

– zwei neue Praktikantinnen starteten am 2. Mai in dreimonatiges Commerzbank-Praktikum im Nationalpark Kellerwald-Edersee

Bad Wildungen. Im Nationalpark beginnen Anfang Mai zwei Praktikantinnen ihr Praktikum für die Umwelt der Commerzbank. Ines Plagemann und Målin Plöger freuen sich auf drei Monate Einsatz im Schutzgebiet und werden dabei den Hörsaal gegen die werdende Wildnis im Norden Hessens eintauschen.

Der Einsatzschwerpunkt der Praktikantinnen liegt in der Umweltbildung, bei der es gilt, das Nationalparkteam bei Führungen und aktuellen Aufgaben zu unterstützen. Dabei können und sollen eigene Konzepte und Ideen zu verschiedenen Themen der Umweltbildung ausgearbeitet und umgesetzt werden. Eine weitere Aufgabe wird es sein die Pressearbeit des Nationalparks hinsichtlich des Umweltpraktikums zu unterstützen.

 

Ines Plageman stammt aus Bad Orb und nach dem Architektur-Studium in Weimar möchte Sie gerne „etwas anderes" erleben. Målin Plöger kann das Praktikum thematisch gut in ihr Studium Sporttourismus und Erholungsmanagement an der Sporthochschule Köln einbauen.

 

In diesem Jahr ermöglicht die Commerzbank 75 Studierenden ein abwechslungsreiches Praxissemester in den schönsten Landschaften Deutschlands. Seit fast 30 Jahren bietet die Bank mit den teilnehmenden Nationalparks, Biosphärenreservaten und Naturparks interessierten Studierenden aller Fachrichtungen die Möglichkeit, ihre Leidenschaft für die Natur mit praktischen Erfahrungen im Umwelt- und Naturschutz zu verbinden. Der Nationalpark Kellerwald-Edersee ist seit 2005 dabei. Dabei organisiert und finanziert die Commerzbank das Praktikum, die Schutzgebiete übernehmen die fachliche Betreuung und die Praktikanten tragen tatkräftig zum Umwelt- und Naturschutz bei.

 

Weitere Informationen unter www.umweltpraktikum.com


Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS