| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

09.02.2018

Einblicke ins Elbsandsteingebirge und die heimische Wildnis

Vortrag & Forum: Nationalpark Sächsische Schweiz – Rangertour in das Weltnaturerbe

Bad Wildungen. Unter dem Titel „Nationalpark Sächsische Schweiz – Wild und schön“ hält Hanspeter Mayr, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit in der sächsischen Nationalparkverwaltung, am Donnerstag, 15. Februar, ab 19:30 Uhr im Nationalparkamt in Bad Wildungen einen spannenden Vortrag über den einzigen Felsen-Nationalpark in Deutschland außerhalb der Alpen und lädt dazu alle Interessierten herzlich ein. Wer das Weltnaturerbe vor der eigenen Haustür erkunden möchte, sollte sich die Wildnisexkursion am Sonntag, 18. Februar, mit Nationalpark-Ranger Tom Kull unbedingt vormerken.

Vortrag & Forum: Nationalpark Sächsische Schweiz – Wild und schön Bad Wildungen. Über die wilde und schöne Natur des Nationalparks Sächsische Schweiz wird Hanspeter Mayr, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit in der sächsischen Nationalparkverwaltung, am Donnerstag, 15. Februar, ab 19:30 Uhr referieren. Der kostenfreie Vortrag findet im Nationalparkamt (Laustraße 8) in Bad Wildungen statt. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Bad Wildungen, Breiter Hagen aus und folgen der Beschilderung zum Nationalparkamt. Das Elbsandsteingebirge, das im Mittelpunkt des Vortrags steht,    erstreckt sich beidseits der Elbe auf rund 700 Quadratkilometern. Dieser einzigartige Naturraum besteht aus vier Schutzgebieten – jeweils zwei auf deutschem und tschechischem Boden. Deshalb wird das Gebiet auch als Sächsisch-Böhmische Nationalparkregion bezeichnet. Der Nationalpark Sächsische Schweiz, der nur rund 40 Kilometer südlich von Dresden liegt, ist Bestandteil dieses internationalen Verbundes. Seit 1990 ist er nicht nur der einzige Nationalpark Sachsens, sondern auch der einzige Felsen-Nationalpark in Deutschland außerhalb der Alpen. Skurrile Sandsteinnadeln, bizarre Felsriffe sowie urwüchsige Buchenwälder und gurgelnde Wildbäche begeistern als Meisterwerk der Natur jährlich zahlreiche Besucher. Hanspeter Mayr nimmt die Zuhörer seines Vortrags mit auf eine abwechslungsreiche Reise durch diese faszinierende Landschaft.

Wildnisexkursion mit dem Ranger
Vöhl-Schmittlotheim. Nationalpark-Ranger Tom Kull lädt am Sonntag, 18. Februar, zu einer Wildnisexkursion in das Weltnaturerbe des Nationalparks Kellerwald- Edersee ein. Die kostenfreie, geführte Wanderung beginnt um 10 Uhr. Treffpunkt ist der Nationalpark-Eingang Elsebach in Vöhl-Schmittlotheim. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Vöhl-Schmittlotheim, Elsebach aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt. Gemeinsam mit den Teilnehmern entdeckt Tom Kull während der vierstündigen Tour die Schatzkammer des Nationalparks. Auch im Winter gibt es im Reich der urigen Buchen Einiges zu entdecken. Mitzubringen sind Kondition, festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, eine Sitzunterlage sowie Proviant. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt. Somit ist eine Anmeldung bis spätestens Freitag, 16. Februar, 12 Uhr erforderlich: telefonisch unter 05621-75249-0 oder per E-Mail an info@nationalpark.hessen.de.

Zurück zur Übersicht