| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

02.11.2017

Wissenswertes über die werdende Wildnis erfahren

Im Austausch mit Nationalparkleiter Manfred Bauer – SchauSchlau und Rangerwanderung ab Herzhausen

Bad Wildungen. Über die werdende Wildnis gibt es viel Wissenswertes zu erfahren und im Nationalpark zu entdecken. Am kommenden Samstag, 4. November, hat der Nationalpark Kellerwald-Edersee gleich drei Veranstaltungen im Angebot: Zum einen besteht die Chance, während einer Wanderung ab Bringhausen mit Nationalparkleiter Manfred Bauer ins Gespräch zu kommen, zum anderen gibt es unter dem Motto „SchauSchlau“ eine Führung durch die multimediale Ausstellung im NationalparkZentrum, die sich super mit einer anschließenden Rangerwanderung auf dem Urwaldsteig ab Herzhausen verbinden lässt.

Exkursion mit der Nationalparkleitung

Edertal-Bringhausen. Wanderung und Gespräch mit dem Nationalparkleiter: Dazu lädt Manfred Bauer am Samstag, 4. November, von 10:00 bis 13:00 Uhr ein. Die Teilnehmer können all das fragen, was sie  schon immer über den Nationalpark und seine Aufgaben wissen wollten. Transparent und offen beantwortet Manfred Bauer gerne alle Fragen und gibt damit Interessierten die Möglichkeit zum direkten Austausch – gepaart mit einer schönen Herbstwanderung durch den Nationalpark. Treffpunkt zur dreistündigen Tour ist der Nationalpark-Eingang Kirchweg in Edertal-Bringhausen. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Bringhausen, Mitte aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt. Teilnehmer denken bitte an wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk und Erfrischungsgetränke. Es ist keine Anmeldung erforderlich, sodass auch Kurzentschlossene herzlich willkommen sind.


SchauSchlau

Vöhl-Herzhausen. Mit SchauSchlau findet am Samstag, 4. November, um 10:30 Uhr im NationalparkZentrum Kellerwald (Weg zur Wildnis 1, 34516 Vöhl-Herzhausen) eine Führung durch die multimediale Erlebnisausstellung statt. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen am Bahnhof Herzhausen oder an der Haltestelle Vöhl-Herzhausen Nationalpark-Zentrum aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt. Der Besuch des 4D-SinneKinos ist einer der Höhepunkte der einstündigen Entdeckungsreise. Darüber hinaus  gibt es derzeit zwei Sonderausstellungen im NationalparkZentrum zu bestaunen. Zum einen präsentiert Künstler Thomas Graupner unter dem Titel „NaturErbe – geschützt, betreut und bewahrt“ seine NaturArt-Objekte. Der Wert von Schutzgebieten, der Nationalpark Kellerwald-Edersee und dessen Anerkennung als UNESCO-Weltnaturerbe sowie deren Auswirkungen und Chancen für die Umwelt bilden den Mittelpunkt der Ausstellung. Zum anderen möchte Thorben Mehrhoff  unter dem Titel „Fotografie für die Sinne“ mit seinen tollen Motiven und spannenden Perspektiven die Betrachter seiner Bilder verzaubern. Er lädt dazu ein, die Landschaft aus einem neuen Blickwinkel zu entdecken und dann darin zu versinken. Im Anschluss können sich die Besucher im hauseigenen Restaurant von dem zertifizierten Nationalpark-Partner GastRaum verwöhnen lassen, im hochwertigen NationalparkShop stöbern und Kinder sich auf dem angrenzenden WildnisErlebnisgelände austoben. Es ist keine Anmeldungen erforderlich.  Für die Führung ist lediglich der Ausstellungseintritt zu entrichten. Die Erlebnisausstellung der Nationalparkeinrichtung ist für Familien mit Kinderwagen oder Rollstuhlfahrern frei zugänglich.

Rangerwanderung in den Nationalpark

Vöhl-Herzhausen. Unterwegs auf dem Urwaldsteig: Nationalpark-Ranger Markus Daume entführt alle Interessierten am Samstag, 4. November, von 13:00 bis 16:30 Uhr in das Reich der urigen Buchen. Zu bieten hat er neben tollen Naturerfahrungen und schönen Eindrücken von der werdenden Wildnis, allerhand spannende Informationen zum Nationalpark und seinen Teilgebieten, die im Jahr 2011 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurden. Treffpunkt zur kostenfreien Wanderung ist das NationalparkZentrum Kellerwald (Weg zur Wildnis 1, 34516 Vöhl-Herzhausen). Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen am Bahnhof Herzhausen oder an der Haltestelle Vöhl-Herzhausen Nationalpark-Zentrum aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt. Eine Anmeldung zu der Rangerwanderung ist nicht erforderlich. Teilnehmer denken bitte an festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung, genügend Erfrischungsgetränke und gegebenenfalls Rucksackverpflegung für kleine Pausen zwischendurch.

Zurück zur Übersicht