| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

22.08.2016

Vortrag & Forum im NationalparkZentrum Kellerwald

Hessische Biodiversitätsstrategie und ihre Umsetzung in Waldeck-Frankenberg

Die Reihe Vortrag und Forum wird im Sommerhalbjahr in der Herzhausener Nationalparkeinrichtung fortgeführt. Das NationalparkZentrum Kellerwald lädt am Mittwoch, den 7. September, herzlich in sein 4-D-SinneKino, Weg zur Wildnis 1 in Vöhl-Herzhausen ein. Dipl. Biol. Achim Frede, informiert anschaulich über die Hessische Biodiversitätsstrategie und stellt ihre konkrete Umsetzung im Landkreis Waldeck-Frankenberg vor. Beginn des Vortrags ist 19:30 Uhr. Es ist keine Anmeldung erforderlich, der Eintritt frei.
Die biologische Vielfalt ist weltweit akut bedroht. Auch vor der reizvollen Urlaubslandschaft vor der eigenen Haustür im Landkreis Waldeck-Frankenberg macht dieser Wandel nicht Halt. Gestützt auf internationale Vereinbarungen will man mit Strategien und Programmen auf Bundes-, Landes- und Kreisebene den gravierenden Entwicklungen entgegentreten. 

In seinem anschaulichen Bildvortrag führt Achim Frede, Sachgebietsleiter Naturschutz, Forschung und Planung im Nationalparkamt Kellerwald-Edersee und langjähriger Akteur im hessischen Naturschutz, die Zuhörer in die Ziele der hessischen Biodiversitätsstrategie und die regionalen Aktivitäten ein.
Anhand authentischer Fotos aus den heimischen Naturräumen vom Upland und Waldecker Land über Kellerwald und Burgwald bis zum oberen Edertal werden die reichen Naturschätze, aber auch deren Bedrohung und die Folgen für die Ökosysteme und die Menschheit aufgezeigt.

Die multimediale Ausstellung des NationalparkZentrums Kellerwald kann bis 18:00 Uhr besucht werden. Das Foyer der Nationalparkeinrichtung wird um 19:00 Uhr wieder geöffnet, um die ersten Vortragsgäste einzulassen. Der GastRaum bietet bis zum Vortragsbeginn Getränke an. Weitere Informationen unter www.NationalparkZentrum-Kellerwald.de 
Am 7. September möchte Referent Achim Frede gemeinsam mit den Besuchern erörtern, wie der Landkreis Waldeck-Frankenberg und die regionalen Akteure konkret zur Bewahrung der biologischen Vielfalt beitragen können. Der Vortrag im NationalparkZentrum Kellerwald richtet sich daher neben interessierten Bürgern und Gästen auch an praktizierende Landwirte, Förster und Naturschützer sowie Gemeindevertreter und Touristiker.

Hintergrund:

Die Reihe Vortrag & Forum wird im Sommerhalbjahr mittwochs im NationalparkZentrum Kellerwald angeboten, im Winterhalbjahr findet die Vortragsreihe an Donnerstagabenden im Bad Wildunger Nationalparkamt statt.

Termine Vortrag & Forum im Nationalparkamt:

Donnerstag, 06.10.2016   

Mystisches Dartmoor – Bilderreise durch den Dartmoor Nationalpark

Beatrix Knappertsbusch, Nationalpark-Mitarbeiterin


Donnerstag, 20.10.2016   

Der Schneeleopard   

NABU-Expertin Christiane Röttger


Donnerstag, 03.11.2016   

Costa Rica – Hot spot der Artenvielfalt   

Matthias Schlote, ehemaliger Nationalpark-Mitarbeiter


Donnerstag, 17.11.2016   

Vom Steinkohlenwald zum Buchenwald – Zeitreise durch den Geopark GrenzWelten   

Norbert Panek, Leiter des Geopark-Projektbüros in Korbach


Donnerstag, 01.12.2016   

Die Rückkehr der Pinselohren – An- und Einsichten zur Rückkehr des Luchses   

Dr. Marco Heurich, Wildbiologe im Nationalpark Bayrischer Wald


Weiterführende Informationen:

www.biologischevielfalt.hessen.de
www.umweltministerium.hessen.de/umwelt-natur/naturschutz/hessische-biodiversitaetsstrategie



Zurück zur Übersicht