| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

15.07.2013

Ein Stück Wildnis in der Kasseler Innenstadt

Nationalpark Kellerwald-Edersee präsentiert sich in der Tourist-Info

Bad Wildungen/ Kassel. Seit Eröffnung der Tourist-Info in der Wilhelmsstraße ist der Nationalpark Kellerwald-Edersee dort mit umfangreichen Informationsmaterialien präsent. Bis zum 25. August zeigt er darüber hinaus ein professionell inszeniertes Diorama, das die UNESCO-Weltnaturerbestätte mit einigen seiner zahlreichen tierischer Bewohner vorstellt.

Die Ausstellung des Nationalparks Kellerwald-Edersee wird noch bis zum 25. August in der Tourist-Info Innenstadt zu sehen sein.  Bildautor: Kassel Marketing GmbH Abbildungsbeschreibung: Personen gucken sich Ausstellung und Flyer vom Nationalpark Kellerwald-Edersee an.Die Ausstellung des Nationalparks Kellerwald-Edersee wird noch bis zum 25. August in der Tourist-Info Innenstadt zu sehen sein. Bildautor: Kassel Marketing GmbH
In Deutschland gibt es derzeit 14 Nationalparks. Als einer der jüngsten wurde der Nationalpark Kellerwald-Edersee, der ca. 50 km südwestlich von Kassel liegt, im Jahr  2004 ausgewiesen. Der einzige Nationalpark Hessens schützt auf einer Gesamtfläche von 5.738 ha einen der größten zusammenhängenden Buchenwälder Mitteleuropas. Natur darf Natur sein. Die ausgedehnten alten Laubwälder werden nicht mehr genutzt. Hier entsteht „Wildnis von morgen“. Seit 2011 ist der Nationalpark Kellerwald-Edersee ein Teilgebiet des transnationalen UNESCO-Weltnaturerbes „Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschlands“.
Die Hainsimsen-Buchenwälder zeichnen sich durch ihre Naturnähe und einen überdurchschnittlich hohen Altholzanteil mit Urwaldrelikten aus. Rund die Hälfte der Bäume im heutigen Nationalpark ist über 120 Jahre alt. Auf mehr als 1.000 Hektar sind die Buchenwälder mehr als 160, teilweise  sogar bis zu 260 Jahre alt. Der Kellerwald wird geprägt durch die bodensauren Buchenwälder des Mittelgebirges auf Schiefer und Grauwacke. An Felssteilhängen und Blockschutthalden erreicht die Buche hier ihre natürliche Waldgrenze und bildet bizarr gewachsene Baumgestalten.
Urige Wälder auf Bergkuppen und in Schluchten, über 1.000 reinste Quellen und Bäche sowie ruhige Waldwiesentäler bilden wertvolle Lebensräume und sind die Schätze des Nationalparks.
Wer den Nationalpark nicht auf eigene Faust erkunden möchte, kann sich einem Ranger anschließen. An allen Wochenenden finden Rangertouren in den Nationalpark statt – zu Fuß, auf dem Fahrrad und dem Planwagen und mitunter auch bei Nacht. Erlebnistage im WildtierPark Edersee oder im BuchenHaus mit seiner WildnisSchule, Führungen durch das NationalparkZentrum Kellerwald oder das jährliche Heideblütenfest  runden das vielfältige Veranstaltungsangebot ab.
Die rund 40 Nationalpark-Partnerbetriebe sind eine gute Adresse zum Speisen, Übernachten und Wohlfühlen.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungsangeboten oder zum Schutzgebiet selbst unter www.nationalpark-kellerwald-edersee.de

Der Boggel ist ein geheimnisvolles Wesen, halb Pflanze, halb Tier, das als heimlicher Bewohner im Reich der urigen Buchen lebt. Als Sympathieträger für den Nationalpark Kellerwald-Edersee kann er als KuschelBoggel in der Tourist Information erworben werden. Nähere Informationen zum Boggel sind auf der Homepage des Nationalparks, unter www.boggel.de, auf youtoube oder im BoggelReich des BuchenHauses am WildtierPark Edersee erhältlich.  Bildautor: cognitio/Nationalpark Kellerwald-Edersee Abbildungsbeschreibung: Boggel im WaldDer Boggel ist ein geheimnisvolles Wesen, halb Pflanze, halb Tier, das als heimlicher Bewohner im Reich der urigen Buchen lebt. Als Sympathieträger für den Nationalpark Kellerwald-Edersee kann er als KuschelBoggel in der Tourist Information erworben werden. Nähere Informationen zum Boggel sind auf der Homepage des Nationalparks, unter www.boggel.de, auf youtoube oder im BoggelReich des BuchenHauses am WildtierPark Edersee erhältlich. Bildautor: cognitio/Nationalpark Kellerwald-Edersee
Hintergrund:
Tourist Information Innenstadt
Wilhelmsstraße 23
Telefon: +49 (0)561 70 77-07
Telefax: +49 (0)561 70 77-169
info@kassel-marketing.de
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 9.00 bis 18.00 Uhr



Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS