| | |


Natur verstehen
Boggel


Zum Inhalt

Kulturlandschaften

Ein bisschen Pflege muss sein

Es waren Waldwiesen der Bachtäler und weite Triescher, auf denen sich früher inmitten der Waldlandschaft Landwirtschaft lohnte. Die Waldwiesen wurden gemäht, um Heu zu gewinnen. Auf den Trieschern wurden Schafe und Rinder gehütet.


Auf 5% der Gesamtfläche des Nationalparks werden wertvolle Zeugnisse vergangener Nutzung erhalten. Die offenzuhaltenden Wiesen, Magerrasen und Heiden benötigen heute dauerhafte Pflege, die die frühere extensive Nutzung imitieren. Glatthaferwiesen und Feuchtwiesen müssen regelmäßig gemäht, Heiden und Magerrasen beweidet werden. Denn all diese Lebensräume einer extensiv genutzten Kulturlandschaft sind heute selten und die meisten europaweit geschützt. In ihnen leben bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Ohne Nutzung oder Pflege könnten sich kleinwüchsige Hungerkünstler und lichtliebende Pflanzen nicht behaupten. Nach und nach würden sich Gehölze ausbreiten. Der Wald käme zurück.