| | |


Forschung
Boggel


Zum Inhalt

Flora & Fauna

Die Inventarisierung von Fauna und Flora ist mit dem Nachweis von mehr als 5.500 Arten schon weit vorangeschritten. Die langjährigen Erfassungen zu Farn- und Blütenpflanzen, Vögeln, Fledermäusen und Holzbewohnern (Xylobionten; v.a. Totholzkäfer und Pilze) sowie die Naturwaldreservate-Forschung des Senckenberg-Instituts mit ihrem gruppenübergreifenden Ansatz liefern die Basis für das aufbauende Monitoring und Spezialfragen. Erfassungen der Wanzen, Wildbienen und -wespen, Schwebfliegen, Flechten und Moose erbrachten interessante Ergebnisse zur Biodiversität und zu Spezialisten der alten Wälder, Trocken- und Feuchtbiotope.


Arteninventar im Nationalpark Kellerwald-Edersee (Stand: 01/ 2012)


  1. Tiergruppe, Arten, Quelle (Erfassungszeitraum)
    • Säuger: 52 (57 vermutet) (Malec und div. Informanten 2011)
    • davon Fledermäuse: 17 (Dietz 2000-2011)
    • Vögel (nur Brutvögel): 79 (Lübcke 2007, Paleit 2004, erg.)
    • Amphibien: 10 (Mai 1989, ergänzt 2009)
    • Reptilien: 5 (Mai 1989, ergänzt 2009)
    • Käfer: 909 (Schaffrath 1996-2011, Hannover u.a.)
    • Schmetterlinge: 854 (Hannover 2006, 2011)
    • Hautflügler: 233 (Fuhrmann 2004-2010, Theunert 1998)
    • Wanzen: 310 (Morkel 2005-2011)
    • Schwebfliegen: 225 (Malec 2005-2010)
    • Heuschrecken: 28 (Frede 1997-2011, Tigges 2009)
    • Libellen: 19 (Hannover 2007, Tamm 2010)
    • Pilzmücken: 211 (Zaenker 2002-2012)
    • Gallenerreger: 100 (Lehmann 2006)
    • Schnecken (gesamter Naturpark): 72 (Lehmann 2003)
    • Spinnen: 219 (Melnichnova 2010, Blick 2011)
  2. Sonstiges:
    • Quellen: 563 (Zaenker 2002-2012)
    • Quellfauna (beinhaltet tlw. auch die anderen Gruppen): 931 (Zaenker 2002-2012)
  3. Pflanzengruppen, Artenzahlen, Quelle
    • Höhere Pflanzen: ca. 560 im Nationalpark und 1100 im Naturpark/Naturraum (Bot AG/ Lehmann, Frede)
    • Pilze: 604 (Langer 2004-2011)
    • Flechten: 280 (301) (Teuber 2004-2009)
    • Moose: 307 (Waesch/ Preußing & Teuber 2006-2011)