| | |


Veranstaltungen
Boggel


Zum Inhalt

Vortrag & Forum: Wozu braucht es große Kadaver in Wildnisgebieten?

Es ist glücklicherweise seit Jahren bekannt, dass Totholz essentieller Lebensraum an Land und im Wasser ist. Tote Bäume sind nicht die Verbreiter von Krankheiten oder „Schädlingen“, für die man sie früher hielt. Wie sieht es aber mit der Biomasse toter großer Tiere aus? Spätestens mit der Ausbreitung von Wölfen und Luchsen fallen vermehrt Kadaver an. Neben diesen Rissen gibt es auch Unfallwild. Der Vortrag berichtet aus dem seit 2008 laufenden Necros-Projekt an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg und zeigt mit teils einmaligen Videoaufnahmen, dass in Mitteleuropa nicht nur Füchse und Krähen Kadaver nutzen, sondern noch weitere 95 Wirbeltierarten und unzählige Insektenarten. Dr. Rene Krawczynski, Tierökologe Projekte National Energiequelle GmbH

Datum: Mittwoch 04.04.2018

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:00 Uhr

Treffpunkt: Herzhausen

Adresse: NationalparkZentrum, Weg zur Wildnis 1, 34516 Vöhl-Herzhausen

Haltestelle: Bahnhof Herzhausen und Vöhl-Herzhausen NationalparkZentrum