| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

09.06.2022

Wölfin Noki hat sieben Welpen im WildtierPark Edersee geboren

Für zwei Wolfsjungen und fünf Wolfsmädchen werden Namen gesucht – Vorschläge bis 7. Juli auf Facebook einreichen

Nachwuchs bei den Wölfen im WildtierPark Edersee: Wolfsdame Noki hat in der Osterwoche sieben Welpen geboren – fünf Mädchen und zwei Jungen. „Warum kommunizieren wir die Geburt unserer Wolfswelpen erst jetzt? – das wird sich so Mancher wahrscheinlich fragen. Da in den ersten Lebenswochen immer noch etwas Unerwartetes passieren kann, hatten wir uns dazu entschlossen, erst einmal abzuwarten", sagt WildtierPark-Leiter Tobias Rönitz. „Nun können wir aber mit Freude mitteilen, dass die sieben Welpen alle gesund sind und mit ihren etwa acht Wochen mittlerweile auch das Gehege unsicher machen, sodass unsere Besucherinnen und Besucher dem Nachwuchs beim Spielen zuschauen können."

 

 

Seit gestern sind die Welpen geimpft und gechipt. Namen haben die Sieben noch nicht. Da es der dritte Wurf von Noki ist und die Würfe – wie auch bei Hunden – alphabetisch fortgeführt werden, sollen die Namen der Welpen mit C beginnen. Wem schöne Namen mit dem Anfangsbuchstaben C einfallen, der kann unter dem Beitrag zu den Wolfswelpen auf der Facebook-Seite des Nationalparks Kellerwald-Edersee bis Sonntag, 7. Juli, Vorschläge einreichen. Das Team des Nationalparkamts freut sich auf kreative Ideen und wählt dann die schönsten Namen für die fünf Wolfsmädchen und zwei Wolfsjungen aus. Das Ergebnis wird im Anschluss bekannt gegeben.


Etwa zwei Jahre werden die sieben Welpen gemeinsam mit ihrer Mutter Noki im WildtierPark Edersee verbleiben, dann werden sie geschlechtsreif. „Mit der Geschlechtsreife wird es sehr schwierig bis unmöglich Wölfinnen gemeinsam zu halten, da dann die Hormone der Mädels verrücktspielen und sie sich gegenseitig verbeißen", erklärt Rönitz. „Unser europäisches Wolfsrudel besteht derzeit aus vier männlichen Wölfen sowie Wölfin Noki mit ihren sieben Welpen. Die beiden Wolfsjungen werden auch über die zwei Jahre hinaus ihr Zuhause bei uns im WildtierPark Edersee haben, aber die fünf Wolfsmädchen werden wir abgeben müssen. Schön wäre gewesen, wenn der Wurf uns noch mehr männliche Wölfe beschert hätte." Während bei den Wildkatzen im WildtierPark Edersee wegen einer ähnlichen Problematik beispielsweise nur verwandte weibliche Tiere zusammengehalten werden, sind beim Wolfsnachwuchs Wolfsrüden willkommen, weil sich diese besser ins Rudel integrieren und sie im WildtierPark Edersee bleiben können.


Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS