| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

26.04.2022

Maritim Hotel übernimmt Patenschaft für Luchse im WildtierPark Edersee

Übergabe der Patenschafts-Urkunde durch Förderverein – Zusätzliche Spende – Hotelgäste haben dazu beigetragen

Bad Wildungen/Edertal-Hemfurth. Das Maritim Hotel Bad Wildungen übernimmt exklusiv die Tierpatenschaft für die drei Luchse Arya, Anna und Anton im WildtierPark Edersee. Dafür gehen 2.000 Euro an den Förderverein für den WildtierPark. Die Patenschafts-Urkunde hat Klaus Gier, Bürgermeister der Gemeinde Edertal und Vorsitzender des Fördervereins für den WildtierPark, am vergangenen Freitag am Luchsgehege an Thomas Gräber, Direktor des Maritim Hotels Bad Wildungen, übergeben. Gemeinsam mit WildtierPark-Leiter Tobias Rönitz wurde zudem eine neue Plakette an der Tafel der Tierpatenschaften im WildtierPark angebracht. Darüber hinaus hat Gräber eine zusätzliche Spende in Höhe von 1.000 Euro an den Förderverein überreicht. Diese Spende soll direkt in die Anschaffung von Schutzgittern für den Bienen-Pavillon fließen, in den voraussichtlich im Mai ein Bienenvolk einziehen wird.
Einen großen Beitrag zur Tierpatenschaft und Spende haben die Gäste des Maritim Hotels Bad Wildungen geleistet: Pro Verzicht auf die Zimmerreinigung und den Handtuchwechsel zur Schonung der Umwelt floss jeweils ein Euro in den Spendentopf für verschiedene gute Zwecke. So ist die beachtliche Summe in Höhe von insgesamt 3.000 Euro für die Luchs-Patenschaft sowie die zusätzliche Spende zusammengekommen. „Wir freuen uns sehr, dass damit nun Projekte in unserem WildtierPark finanziert werden können und die Luchse einen Paten aus der Region bekommen haben", sagte Gier.

 

Derzeit leben drei Luchse im Gehege des WildtierParks: „Opa Arya haben wir in Rente geschickt. Bei dessen Sohn Anton, der am 20. Mai 2015 bei uns geboren ist, und der dreijährigen Luchsdame Anna hoffen wir derzeit auf Nachwuchs", berichtete Rönitz. Anna stamme aus der Greifvogelstation und dem Wildfreigehege Hellenthal, einem Tierpark südlich des Nationalparks Eifel. Sie lebt seit Februar 2020 im WildtierPark Edersee. Im vergangenen Jahr hat es mit einer Nachzucht nicht geklappt. Ob es in diesem Jahr Luchsbabys geben wird, werde sich erst noch zeigen. „Luchsjunge werden im Zeitraum von Ende April bis Anfang Juni geboren und man sieht einer Luchsdame erst an, dass sie Junge bekommt, wenn sie hochträchtig ist", so Rönitz. Von daher bleibt es spannend. Das letzte Mal gab es im Jahr 2017 Nachwuchs bei den Luchsen im WildtierPark Edersee.


Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS