| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

26.07.2021

Neue Generation Junior Ranger unter Pandemiebedingungen ausgebildet

AG Viertklässler der Grundschule Edertal besteht Abschlussprüfung – Zertifizierung mit Urkundenübergabe an der WildnisSchule

Edertal-Hemfurth. Die Arbeitsgemeinschaft (AG) der Viertklässler der Grundschule Edertal wird nach ihrer erfolgreich absolvierten Prüfung zum Junior Ranger ernannt. Die jungen Naturschützer haben allen Grund zur Freude: nach einem Jahr Junior Ranger Anwärter haben sie nun den offiziellen Titel!

 

Am Freitag, 23. Juli wurden die Schüler*innen der AG der Grundschule Edertal mit ihrer Ernennungsurkunde ausgezeichnet. Bei der Übergabe waren die betreuende Teamleiterin Stefanie Schaub, Nationalparkleiter Manfred Bauer sowie die Konrektorin der Grundschule Edertal, Katharina Schober, dabei.

 

Für jeden frisch gebackenen elf Junior Ranger gab es zur Urkunde noch den Junior Ranger-Pass, Aufnäher, Pin und Cap.

 

Der Nationalpark Kellerwald-Edersee und auch die Schule freuen sich über die neuen Junior Ranger und gratulierten.
Unter Leitung der Nationalpark-Ranger Stefanie Schaub und Sven Polchow haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der AG Junior Ranger den Nationalpark und dessen Besonderheiten auf spielerische Art und Weise kennengelernt.
Nachdem die Schul-AG zur Ausbildung der Junior Ranger nur an den ersten drei Terminen – im August, September und Oktober – stattfinden konnte, freuen sich alle, dass die verpassten Termine nachgeholt werden konnten. In der ersten Ferienwoche standen Montag bis Donnerstag je ein anderes Thema auf dem Programm: Pflanzen, wilde Tiere, UNESCO-Welterbe und Wildnis hautnah: Die Nachwuchs Ranger wissen nun genau, was die Besonderheiten des Schutzgebietes direkt vor ihrer Haustür sind und können nun Freunde und Familie an Ihren Kenntnissen teilhaben lassen.

 

Steffi Schaub bedankte sich besonders für den vollen Einsatz der Schüler*innen, die ihre komplette erste Sommerferienwoche im Zeichen der Junior Ranger verbracht haben.
Manfred Bauer weiß die Unterstützung der Eltern und Großeltern zu schätzen, ordnet das Junior Ranger Programm im Gesamtkonzept ein und gibt einen Ausblick auf das für 2023 im Nationalpark Kellerwald-Edersee geplante Bundestreffen der Junior Ranger.
Die frisch gebackenen Junior Ranger können nun am Junior Ranger Programm teilnehmen, das einmal im Monat samstags vormittags stattfindet oder auch an Aktionen zu – im Moment raren – Festen im Nationalpark.

 

Hintergrund
Die kontinuierliche Beteiligung der Schüler*innen ist ein wichtiger Baustein der Arbeit des Nationalparks Kellerwald-Edersee, denn er verfolgt partnerschaftlich mit Nationale Naturlandschaften e.V. das Ziel, die biologische Vielfalt zu bewahren und die Menschen dafür zu gewinnen, sich aktiv am Naturschutz zu beteiligen.
Damit ist bereits der siebte Jahrgang Junior Ranger in der WildnisSchule und ausgebildet worden. Mit dem seit 2014 bestehenden Junior Ranger-Projekt gelingt es dem Nationalpark Kellerwald-Edersee, die Kinder schon im Grundschulalter an den Naturschutz heranzuführen und sie für ein Ehrenamt zu begeistern.


Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS