| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

01.07.2021

Wanderungen im Nationalpark auf der Suche nach Wildnis, Steigen und Begegnungen

Geführte Wanderungen im Nationalpark Kellerwald-Edersee sind nach telefonischer oder Online-Voranmeldung möglich

Bad Wildungen. Für die geführten Wanderungen im Nationalpark gilt im Moment eine maximale Teilnehmerzahl von fünfzehn Personen.
Unter Angabe der Kontaktdaten ist bis mittags zwei Werktage vor der Wanderung eine Anmeldung erforderlich. Anmeldungen sind möglich:
• telefonisch 05621-9040-0
• online mit der Anmeldefunktion auf der Internetseite

 

www.nationalpark-kellerwald-edersee.de/de/veranstaltungen

 

Bei allen Wanderungen muss eine medizinische Maske mitgeführt werden, falls an einer Engstelle Abstandsregelungen nicht eingehalten werden können.

 

Rangerwanderung
Vöhl-Herzhausen. Bei der Tour über den Urwaldsteig Edersee und den Brückengrundsteig kann Ranger Markus Daume am Samstag, 3. Juli begleitet werden. Zusammen wird die Wildnis entdeckt – dazu ist festes Schuhwerk notwendig. Gestartet wird um 13:30 Uhr am NationalparkZentrum. Die Anmeldung zur dreistündigen Tour ist noch bis Donnerstagmittag, 1. Juli möglich. Bei Anreise mit dem ÖPNV steigen die Gäste in Vöhl-Herzhausen Nationalparkbahnhof- oder – Nationalparkzentrum aus.

 

Wege, -pfade, -steige des Nationalparks
Edertal-Mehlen. Hermann Bieber lädt am Sonntag, 4. Juli zur Wanderung über Wege, -pfade, -steige des Nationalparks ein und führt dabei auf der Route am Rabenstein entlang. Auf dem Weg zum Mehler Holz und dem Affolderner Berg bieten sich schöne Aussichten in die Landschaft und unterwegs gibt es Details zur Kulturhistorie und der werdenden Wildnis. Startpunkt ist um 10:00 Uhr ist der Nationalpark-Eingang Dinkelsburg bei Edertal-Mehlen. Festes Schuhwerk ist erforderlich! Anmeldungen zur kostenlosen, dreistündigen Tour sind noch bis Freitagmittag, 2. Juli möglich. Gäste, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen in Edertal-Mehlen an der Haltestelle Affolderner Straße aus und laufen zum Treffpunkt.

 

Bäume können sich nicht begegnen – aber Menschen
Asel-Süd. Auf einer fast philosophischen Wanderung kann Nationalpark-Führerin Rita Wilhelmi am Sonntag, 4. Juli begleitet werden. Bei der ca. acht km langen Wanderung steht eine Begegnung mit dem Urwald auf dem Plan sowie die Überprüfung des afrikanischen Sprichwortes aus dem Titel. Gutes Schuhwerk ist Voraussetzung für die kostenlose, vierstündige Tour. Start ist um 13:30 Uhr der Nationalpark-Eingang Asel-Süd. Bei Anreise mit dem ÖPNV können Gäste die Haltestelle Vöhl-Asel Süd nutzen. Anmeldungen sind bis Freitagmittag möglich.


Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS