| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

18.06.2021

Wanderungen zu Hügelgräbern, ins Weltnaturerbe, zu den verschiedenen Baumarten und auf dem Knorreichenstieg

Geführte Wanderungen im Nationalpark Kellerwald-Edersee können mit telefonischer oder Online-Voranmeldung stattfinden

Bad Wildungen. Für die geführten Wanderungen im Nationalpark gilt im Moment eine maximale Teilnehmerzahl von fünfzehn Personen.
Unter Angabe der Kontaktdaten ist bis mittags zwei Werktage vor der Wanderung eine Anmeldung erforderlich. Anmeldungen sind möglich:
• telefonisch 05621-9040-0
• online mit der Anmeldefunktion auf der Internetseite
www.nationalpark-kellerwald-edersee.de/de/veranstaltungen
Bei allen Wanderungen muss eine medizinische Maske mitgeführt werden, falls an einer Engstelle Abstandsregelungen nicht eingehalten werden können.

 

WildtierPark Edersee
Für den Besuch im WildtierPark Edersee ist keine Terminbuchung oder das Ausfüllen von Kontaktnachverfolgungsformularen mehr erforderlich.
Die Abstandsregeln gelten weiterhin und im Kassenbereich muss eine medizinische
Maske getragen werden.
Letzter Einlass ist im WildtierPark um 17:00 Uhr. Gäste werden gebeten, bei der Planung zu beachten, am besten die Stoßzeit von 12 bis 14 Uhr zu meiden.

 

Hügelgräber im Nationalpark – eine Spurensuche
Vöhl-Harbshausen. Zu einer abwechslungsreichen Wanderung lädt Nationalpark-Führer Hans-Jürgen Matznohr am Samstag, 26. Juni ein. Es geht um Hügelgräber im Nationalpark – eine Spurensuche. Auf der Route über den Brückengrundsteig und zum Hagenstein durch die sommergrünen Buchen werden Spuren von Hügelgräbern gesucht. Start der kostenlosen, vierstündigen Tour ist um 10:00 Uhr der Nationalpark-Eingang Himmelsbreite bei Vöhl-Harbshausen. Für die Tour ist festes Schuhwerk erforderlich. Gäste denken bitte für Getränke für unterwegs. Anmeldungen sind bis Donnerstag, 24. Juni möglich. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, beachten den etwas längeren Fußweg von der Haltestelle Vöhl-Harbshausen bis zum Treffpunkt am Waldrand.

 

10 Jahre Welterbe: Jubiläumstour mit dem Forschungsleiter
Vöhl-Harbshausen. Am Sonntag, 27. Juni, lädt Forschungsleiter Achim Frede zu einer vierstündigen Wanderung in das Welterbe des Nationalparks: zum zehnjährigen Jubiläum der Ausweisung des Welterbes geht es in die Schatzkammer der urigen Buchen und der Biologe erklärt Zusammenhänge, zeigt Details und gibt spannende Einblicke in die Hintergründe der Nominierung. Treffpunkt ist um 9:00 Uhr der Nationalpark-Eingang Himmelsbreite bei Vöhl-Harbshausen. Wandernde denken bitte an Erfrischungsgetränke. Die Anmeldung zur kostenlosen Tour ist noch bis Freitag, 25. Juni möglich.

 

Baumarten im Nationalpark
Waldeck. Am Sonntag, 27. Juni, kann Nationalpark-Führer Hans-Dieter Heun auf seiner Tour durch den Nationalpark begleitet werden. Auf der vierstündigen Wanderung entdeckt der Gast, welche Baumarten im Buchen-Nationalpark auch noch vorkommen. Treffpunkt ist um 10:00 Uhr in Waldeck der Schlossparkplatz an der Treppe zur Bergbahn. Teilnehmende denken bitte an Erfrischungsgetränke. Mit dem ÖPNV steigt man an der Haltestelle Waldeck-Schlossstraße aus. Die Anmeldung zur kostenlosen Tour ist noch bis Freitag, 25. Juni möglich.

 

Der Knorreichenstieg an der Kahlen Hardt
Vöhl-Basdorf. Über Stock und Stein am steilen Hang: Der Knorreichenstieg an der Kahlen Hardt ist der Weg, auf den Nationalpark-Führerin Isabel Horstmann Sonntag, 27. Juni einlädt. Bei der dreistündigen Tour geht es um uralte Eichen, seltene Flora und dabei gibt es immer wieder tolle Ausblicke auf den Edersee und das Schutzgebiet. Festes Schuhwerk ist erforderlich, Teilnehmende denken bitte auch an ausreichend Getränke! Treffpunkt ist der Wanderparkplatz Trappenhardt am Sportplatz bei Basdorf. Mit dem ÖPNV erreicht man ihn von der Haltestelle Vöhl-Basdorf und beachtet den Fußweg vom Dorf. Anmeldungen sind bis Freitag, 25. Juni möglich.

 


Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS