| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

09.10.2019

Veranstaltungen im herbstlichen Nationalpark in der 41./42. KW

Das tolle Herbstwetter lockt nach draußen. Beste Gelegenheit das Reich der urigen Buchen zu erkunden. In der kommenden Woche bietet der Nationalpark Kellerwald-Edersee zusätzlich zu Vortrag & Forum vier tolle, herbstliche Themenwanderungen an: Eine Führung im Indiansummer, eine zur Quernst in niederländischer Sprache, eine Wanderung zum Thema Begegnungen sowie eine Tour, die ganz im Zeichen der Baumpilze steht.


Vortrag & Forum – Märchenhaftes Natur- und Kulturerbe +++Erinnerung+++


Am Donnerstag, den 17. Oktober, wird die Reihe Vortrag & Forum fortgesetzt. Das Nationalparkamt Kellerwald-Edersee lädt herzlich in seinen Vortragssaal in Bad Wildungen, Laustraße 8, ein. Dr. Hanns Kirchmeir vom E. C. O. Institut für Ökologie wird anschaulich erläutern, warum die Buchenwälder in den Fokus der globalen Öffentlichkeit gerückt sind. Der Vortrag beginnt um 19:30 Uhr. Es ist keine Anmeldung erforderlich, der Eintritt frei.


Märchenhafte Wälder, Samstag, 12. Oktober
Märchenlesung im Banfehaus, Edertal-Bringhausen 

+++fällt leider aus+++


Rangerwanderung – Indiansummer

Buntes Buchenmeer: Im Herbst, wenn die Tage kürzer werden und die Luft kühler, erwartet Besucher des Nationalparks Kellerwald-Edersee ein lebhaftes Wechselspiel scheinbar unendlicher Farbnuancen – von Gelb, Orange über Rot bis hin zu zahlreichen Brauntönen. Denn dann färben sich die Blätter im Reich der urigen Buchen und der Wald kleidet sich in ein leuchtendes Herbstgold. Gerade im Herbst während des Indiansummers lohnt es sich, in die werdende Wildnis einzutauchen. Dazu lädt Nationalpark-Ranger Hermann Bieber am Sonntag, 13. Oktober, von 13:00 bis 16:30 Uhr recht herzlich ein. Treffpunkt zur dreieinhalbstündigen, kostenfreien Wanderung ist der Nationalpark-Eingang Heinrichshütte in Gellershausen. Teilnehmer dieser Tour denken bitte an wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk und Getränke für unterwegs. Eine Anmeldung zu dieser Wanderung ist nicht erforderlich. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Edertal-Gellershausen, Försterei aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt.


Führung in niederländischer Sprache: Quernst – Met het hele gezin de wildernis in wording beleven

Niederländische Führung zur Quernst: Mit Nationalpark-Führerin Rita Wilhelmi geht es am Dienstag, 15. Oktober, um 11:00 Uhr auf eine dreistündige Entdeckungsreise in den Nationalpark Kellerwald-Edersee. Die Wanderung mit zahlreichen Aktionen und Spielen für die ganze Familie startet am Nationalpark-Eingang KellerwaldUhr. Die Exkursion wird in niederländischer Sprache insbesondere für die Feriengäste aus dem Nachbarland angeboten. Es ist aber jeder Interessierte herzlich eingeladen, sich der Führung anzuschließen. Die Teilnahme ist kostenfrei und es ist keine Anmeldung erforderlich. Wanderer denken bitte an festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung sowie Getränke. Die Exkursion eignet sich aufgrund der Strecke nicht für Rollstuhlfahrer und Familien mit Kinderwagen, wohl aber für Kinder. Auf dem Weg zur Quernst-Kapelle erleben die Teilnehmer die Faszination der werdenden Wildnis hautnah. An einigen Stellen eröffnen sich den Wanderern wunderschöne, herbstliche Ausblicke. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der AST-Haltestelle Frankenau KellerwaldUhr aus.


Bäume können sich nicht begegnen – aber Menschen

Begegnungen mit dem Urwald im UNESCO-Welterbegebiet: Nationalpark-Führerin Rita Wilhelmi nimmt die Teilnehmer ihrer Wanderung am Mittwoch, 16. Oktober, mit auf eine interessante Entdeckungsreise in das Reich der urigen Buchen. Treffpunkt zur kostenfreien, dreieinhalbstündigen Führung ist um 13:30 Uhr der Nationalpark-Eingang Asel-Süd. Es ist keine Anmeldung erforderlich, sodass sich auch Kurzentschlossene der Wanderung anschließen können. Teilnehmer denken bitte an wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk und Getränke für unterwegs. Die philosophische und rund sieben Kilometer lange Wanderung durch Hessens einzigen Nationalpark steht unter dem Motto „Bäume können sich nicht begegnen – aber Menschen". Unterwegs in dieser UNESCO-Welterbefläche zeigen sich den Wanderern Waldbilder von beeindruckender Ursprünglichkeit. Mächtige Ahornbäume und mehrstämmige Linden in den Schluchten wechseln sich mit bizarren Buchengestalten auf Felsvorsprüngen ab. Anschließend geht es wieder hinab ins Banfetal und auf dem Seeuferweg zurück zum Ausgangspunkt. Durch das herbstlich gefärbte Laub der Buchen blicken die Nationalparkbesucher immer wieder Blicke auf das sagenumwobene Edersee-Atlantis.
Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Vöhl-Asel Süd aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt.


Baumpilze

 Tolle Formen- und Farbenvielfalt: Pilzexperte Hans-Dieter Heun lädt am Sonntag, 20. Oktober, zu einer besonderen Wanderung ein. Die vierstündige Exkursion steht ganz im Zeichen der Baumpilze im Nationalpark Kellerwald-Edersee. Treffpunkt ist um 10:00 Uhr der Nationalpark-Eingang Kirchweg in Bringhausen. Es ist keine Anmeldung erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei. Wanderer denken bitte an wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk sowie an Rucksackverpflegung und Getränke für unterwegs. Die heimlichen Herrscher der Totholzzersetzung haben Namen, die neugierig machen: Geweihförmige Holzkeule, Rötliche Kohlbeere, Zunderschwamm, Fichtenporling oder Buckel-Tramete. Nationalpark-Führer Hans-Dieter Heun wird sich mit den Wanderern auf die Suche nach diesen oftmals spektakulären und bizarren Schönheiten im Nationalpark begeben und gemeinsam mit den Teilnehmern diese geheimnisvollen Lebewesen entdecken.



Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS