| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

10.10.2019

Vier herbstliche Themenwanderungen in der 43. KW

iederländische Führung in Herzhausen – Hügelgräber im Nationalpark –
Rangerwanderung Wege, Pfade, Steige – 50 plus

Bad Wildungen. Genießen Sie den Herbst in der werdenden Wildnis im Nationalpark. In der 43. Kalenderwoche bietet der Nationalpark Kellerwald-Edersee vier tolle, herbstliche Themenwanderungen an: Eine Führung bei Herzhausen in niederländischer Sprache, eine Spurensuche zu historischen Relikten in der werdenden Wildnis, eine Rangerwanderung über Wege, Pfade und Steige sowie eine für Wanderer in den besten Jahren.

 

Oerbossen en wildernis
Vöhl-Herzhausen. Am Dienstag, 22. Oktober, lädt Nationalpark-Führerin Rita Wilhelmi zu einer dreieinhalbstündigen Entdeckungstour auf Niederländisch in die faszinierende Wildnis des Nationalparks ein: unterwegs wird gespielt, es geht über Baum und Stein und Rita Wilhelmi erläutert, warum der Wanderweg Urwaldsteig heißt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme kostenfrei. Treffpunkt ist um 13:30 Uhr am NationalparkZentrum in Vöhl-Herzhausen, Weg zur Wildnis 1. Bringen Sie festes Schuhwerk, Getränke und gute Laune mit. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle NationalparkZentrum in Vöhl-Herzhausen aus.

 

Hügelgräber im Nationalpark – eine Spurensuche
Vöhl-Harbshausen. Historische Relikte: Nationalpark-Führer Hans-Jürgen Matznohr nimmt die Teilnehmer seiner kulturhistorischen Wanderung am Samstag, 26. Oktober, mit auf eine spannende Spurensuche zu den Hügelgräbern im Buchengroßschutzgebiet. Treffpunkt zur kostenfreien, vierstündigen Führung ist um 10:00 Uhr am Nationalpark-Eingang Himmelsbreite bei Harbshausen. Die Tour führt vom Nationalpark-Eingang Himmelsbreite über den Brückengrundsteig zur Hagenstein-Aussicht und weiter zur Wannewiese. Von dort geht es auf der Ringelsberg-Route hinein ins das UNESCO-Welterbe. Auf diesem Wegeabschnitt wird Nationalpark-Führer Hans-Jürgen Matznohr die Teilnehmer zu einem prähistorischen Hügelgrab führen, das aus der Übergangszeit von der Bronze- zur Eisenzeit stammt. Die Wanderung eignet sich auch für Kurzentschlossene, da keine Anmeldung erforderlich ist. Teilnehmer denken bitte an festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung, Getränke sowie Rucksackverpflegung für kleine Pausen zwischendurch.
Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Vöhl-Harbshausen aus und folgen der rund zwei kilometerlangen beschilderten Strecke zum Treffpunkt.

Rangerwanderung – Die Wanderwege, -pfade, -steige des Nationalparks
Edertal-Gellershausen. Herbstwanderung über Wege, Pfade und Steige im Nationalpark: Nationalpark-Ranger Hermann Bieber lädt am Samstag, den 26. Oktober zur Wanderung über Stock und Stein ein. Treffpunkt zur dreieinhalbstündigen Tour ist um 10:00 Uhr der Nationalpark-Eingang Heinrichshütte bei Edertal-Gellershausen. Die Tour führt über verschiedene Wege durch die werdende Wildnis. Teilnehmer denken bitte an wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk und Getränke für kleine Pausen unterwegs. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Edertal-Gellershausen aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt.

 

50 plus – Exkursion für Wanderer in den „besten" Jahren
Edertal-Hemfurth. Über Stock und Stein sowie verwunschene Pfade: Zu einer abwechslungsreichen Exkursion für Wanderer in den „besten" Jahren lädt Nationalpark-Ranger Uwe Schäfer am Sonntag, 27. Oktober, von 13:30 bis 17:30 Uhr ein. Treffpunkt zur vierstündigen 50 plus-Wanderung ist der Nationalpark-Eingang Peterskopf in Edertal-Hemfurth. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Edertal-Hemfurth, Dornröschenshöh aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt. Zusammen mit Uwe Schäfer erkunden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Berge und Täler, tauchen ein in das herbstliche Reich der urigen Buchen und lassen sich von der Natur bereichern. Eine Anmeldung zur kostenfreien Tour ist bis Freitag, 25. Oktober, telefonisch unter 05621-75349-0 oder per E-Mail an info@nationalpark.hessen.de erforderlich. Teilnehmer denken bitte an wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk sowie Getränke für zwischendurch.

 



Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS