| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

30.09.2019

Programm für die 2. Oktoberwoche im herbstlichen Nationalpark

Greifvögel und Eulen
Edertal-Hemfurth. Kleine und große Vogelkundler aufgepasst: Am Donnerstag, 10. Oktober, lädt Nationalpark-Ranger Joachim Reinhardt zu einer spannenden Begegnung mit Greifvögeln und Eulen in den WildtierPark Edersee ein. Treffpunkt ist um 10:00 Uhr der Eingang zur WildnisSchule (Am Bericher Holz 1, 34549 Edertal-Hemfurth). Das Mindestalter der Teilnehmer beträgt zehn Jahre. Eine Anmeldung ist bis Dienstag, 8. Oktober, telefonisch unter 05621-75249-0 oder per E-Mail an info@nationalpark.hessen.de erforderlich. Die Teilnahme an der dreistündigen Veranstaltung ist kostenfrei, es ist lediglich der Eintritt in den WildtierPark zu entrichten. Mitzubringen sind festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung sowie Getränke. Wer möchte, kann auch ein Fernglas oder Bestimmungsbuch mitbringen. Die Strecke ist nicht für Rollstuhlfahrer geeignet. Gemeinsam mit Ranger Joachim Reinhardt werden die Teilnehmer die heimischen Greifvögel und Eulen in Theorie und Praxis kennenlernen. Im WerkRaum der WildnisSchule werden sie Gewölle untersuchen und Bestimmungsübungen durchführen, bevor sie die faszinierenden Tiere während der Flugvorführung der Greifenwarte Edersee in Aktion erleben. Vor der spektakulären Kulisse von Edersee, Sperrmauer und Schloss Waldeck schnellen Falken und Milane in den Himmel und streifen mit ihren Schwingen scheinbar die Besucherköpfe – ein unvergessliches Erlebnis. Nach der Veranstaltung steht es den Teilnehmern selbstverständlich frei, noch länger im WildtierPark zu verweilen.
Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Edertal-Hemfurth, Wildpark aus.

 

Familienwanderung
Edertal-Bringhausen. Mit der ganzen Familie zum Weltnaturerbe: Am Donnerstag, 10. Oktober, lädt Nationalpark-Ranger Uwe Liehr zu einer vierstündigen Familienwanderung in die Schatzkammer von Hessens einzigem Nationalpark ein. Treffpunkt zur kostenfreien Führung ist um 11:00 Uhr der Nationalpark-Eingang Kirchweg bei Bringhausen. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Die Strecke ist für große und kleine Familienmitglieder geeignet, jedoch nicht mit einem Kinderwagen befahrbar.
Buchenwälder erscheinen Einwohnern Deutschlands und besonders Bewohnern des waldreichen Hessens als etwas ganz Alltägliches. Doch ausgewählte Bereiche des Nationalparks Kellerwald-Edersee gehören zum transnationalen UNESCO-Welterbe „Alte Buchenwälder und Buchenurwälder der Karpaten und anderer Regionen Europas" und wurden damit als Erbe der Menschheit geadelt. Alle Fragen zur Rotbuche und den Buchenwäldern beantwortet Uwe Liehr während der Wanderung. Teilnehmer denken bitte an wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk, Getränke sowie Rucksackverpflegung.
Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Edertal-Bringhausen, Mitte aus und beachten den längeren Fußweg zum Treffpunkt.

 

Mit dem Ranger im WildtierPark
Edertal-Hemfurth. Begleiteter Rundgang durch den WildtierPark Edersee: Dazu lädt Nationalpark-Ranger Joachim Reinhardt am Freitag, 11. Oktober, ab 10:00 Uhr ein. Treffpunkt zur dreistündigen Tour ist der Eingang des WildtierParks (Am Bericher Holz 1, 34549 Edertal-Hemfurth). Während des Rundgangs erfahren große und kleine Tierfreunde interessante Fakten über die Lebensweise und Besonderheiten der verschiedenen Tiere. Was fressen Rehe am allerliebsten? Wie unterscheidet sich eine Wildkatze vom heimischen Kuschelkater? Und warum haben die kleinen Wildschweine alle am selben Tag Geburtstag? Auf all diese Fragen hat Joachim Reinhardt eine Antwort parat. Ein besonderes Erlebnis ist die Flugvorführung der Greifenwarte Edersee. Wer ein Fernglas hat, sollte es unbedingt mitbringen. Zudem denken die Teilnehmer bitte an festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung. Eine Anmeldung zu der Führung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei, es ist lediglich der Eintritt in den WildtierPark zu entrichten. Die Strecke ist sowohl für aktive Rollstuhlfahrer als auch für Familien mit Kinderwagen geeignet. Nach dem rund 2,5 Kilometer langen Spaziergang steht es den Besuchern selbstverständlich frei, noch länger im WildtierPark zu verweilen.
Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Edertal-Hemfurth, Wildpark aus.

 

Auf alten Pfaden
Vöhl-Schmittlotheim. Am Samstag, 12. Oktober, nimmt Nationalpark-Führerin Ursula Schlaudraff die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihrer Wanderung unter dem Motto „Ein Wald im Wandel – vom Wirtschaftswald zur Wildnis" mit auf eine dreistündige Tour in den Nationalpark Kellerwald-Edersee. Treffpunkt ist um 13:00 Uhr der Nationalpark-Eingang Elsebach hinter der Schutz- und Grillhütte der gleichnamigen Freizeitanlage in Vöhl-Schmittlotheim. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei. Teilnehmer denken bitte an festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung sowie Getränke. Im Wald, der sich von einem wirtschaftlich genutzten zur Wildnis wandelt, entwickeln sich ehemals breite Wege zu geheimnisvollen Pfaden und Steigen. Windwurfflächen lassen neue Lebensräume für Flora und Fauna entstehen. Gemeinsam mit Ursula Schlaudraff können Wanderer verschiedene Lebensräume im Reich der urigen Buchen erleben. Wie entstand dieses einzigartige Reich der urigen Buchen und was für eine Geschichte hat es? Spannende Fragen, die die zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin gerne beantworten wird. Die Rundtour führt die Wanderer vorbei an Hutebuchen, Wacholderheide und der Elsebachquelle bis hin zum UNESCO-Welterbe am westlichen Rand des Hegeberges. Der Blick richtet sich auf die waldigen Hänge und Windwurfflächen mit ihren unterschiedlichen Entwicklungsstufen, die die faszinierende Dynamik der Natur erahnen lassen.
Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Elsebach aus und folgen der Beschilderung durch die Nationalpark-Tore hindurch bis zum Treffpunkt.


Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS