| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

27.09.2019

Programm für den 5. und 6. Oktober im Nationalpark

SchauSchlau und RangerwanderungVöhl-Herzhausen. Am Samstag, 5. Oktober, werden gleich zwei spannende Führungen für die ganze Familie mit Aktionen und Spielen angeboten, die sich hervorragend zu einem Ganztagesausflug kombinieren lassen. Treffpunkt ist um 10:30 und 13:00 Uhr das NationalparkZentrum Kellerwald, Weg zur Wildnis 1 in 34516 Vöhl-Herzhausen. Es sind keine Anmeldungen erforderlich. Die Teilnahme an den Führungen ist kostenfrei. Bei der Führung durch das NationalparkZentrum Kellerwald ist lediglich der Ausstellungseintritt zu entrichten. Die Erlebnisausstellung der Nationalparkeinrichtung ist für Familien mit Kinderwagen oder Rollstuhlfahrern frei zugänglich, die Exkursion führt jedoch teilweise über urige Pfade, Stock und Stein. Mitzubringen sind wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk sowie Getränke für zwischendurch.
Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen am Bahnhof Herzhausen oder an der Haltestelle Vöhl-Herzhausen Nationalpark-Zentrum aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt.
• Um 10:30 Uhr beginnt mit SchauSchlau die Führung durch die multimediale Erlebnisausstellung des NationalparkZentrums. Der Besuch des 4D-SinneKinos ist einer der Höhepunkte der eineinhalbstündigen Entdeckungsreise. Im Anschluss können sich die Besucher im hauseigenen Restaurant und Nationalpark-Partner GastRaum verwöhnen lassen, im hochwertigen NationalparkShop stöbern und Kinder sich auf dem angrenzenden WildnisErlebnisgelände austoben.

• Um 13:30 Uhr lädt Ranger Markus Daume auf eine dreistündige Exkursion in das Reich der urigen Buchen ein. Gemeinsam mit den Teilnehmern wandert er auf dem herbstlichen Urwaldsteig Edersee und bietet spannende Informationen rund um Hessens einzigen Nationalpark und sein UNESCO-Welterbe.

 

Pilze – geheimnisvolle Lebewesen
Edertal-Bringhausen. Nationalpark-Führer und Pilzsachverständiger Hans-Dieter Heun lädt am Sonntag, 6. Oktober, zu einer besonderen Wanderung ein. Die vierstündige Exkursion steht ganz im Zeichen der Pilze im Nationalpark Kellerwald-Edersee. Treffpunkt ist um 10:00 Uhr der Nationalpark-Eingang Kirchweg bei Edertal-Bringhausen. Die Teilnahme an der geführten Wanderung ist kostenfrei, die Teilnehmerzahl allerdings auf 15 Personen begrenzt. Eine Anmeldung ist bis spätestens Donnerstag, 4. Oktober, erforderlich – telefonisch unter 05621 75249-0 oder per E-Mail an info@nationalpark.hessen.de. Die Route gehört aufgrund der zu überwindenden Höhenmeter zu den anspruchsvolleren Touren im Nationalpark. Da das Wandertempo den Steigungen angepasst wird, ist die Tour für alle Interessierten mit einer mittleren Kondition jedoch gut zu bewältigen. Teilnehmer denken bitte an wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk, Rucksackverpflegung und ausreichend Erfrischungsgetränke. Auf der rund sieben Kilometer langen Wanderung entlang der Ochsenwurzelskopf-Route gibt es gemeinsam mit Nationalpark-Führer Hans-Dieter Heun die geheimnisvollen Lebewesen zu entdecken. Der Experte wird Lebensweise, ökologische Bedeutung und Formenvielfalt der Pilze erläutern und – je nach Wetterlage - Fruchtkörper zeigen.
Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Edertal-Bringhausen Mitte aus und beachten den etwas weiteren Fußweg zum Treffpunkt.

 

Mit dem Ranger in den Nationalpark
Frankenau. Nationalpark-Ranger Uwe Liehr lädt am Sonntag, 6. Oktober, zu einer vierstündigen Wanderung für die ganze Familie in den Nationalpark Kellerwald-Edersee ein. Treffpunkt zur kostenfreien Führung ist um 10:00 Uhr der Nationalpark-Eingang KellerwaldUhr. Was ist das Besondere an den Buchenwäldern, so dass sie zum Weltnaturerbe ernannt wurden und die ganze Welt auf sie schaut? Welche Rolle spielte die Rotbuche in der Geschichte Mitteleuropas? Und was unterscheidet den Kellerwald von den Wäldern der anderen Welterbegebiete? Auf diese und zahlreiche weitere spannende Fragen geht Ranger Uwe Liehr während der geführten Wanderung auf dem Quernst-Pfad ein. Eine Anmeldung zu dieser Tour ist nicht erforderlich. Teilnehmende beachten bitte, dass die Tour nicht für Kinderwagen geeignet ist und denken bitte an wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk sowie Erfrischungsgetränke.
Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der AST-Haltestelle Frankenau KellerwaldUhr aus.

Geschichten über den Wolf am LagerfeuerVöhl-Herzhausen. Am Sonntag, 6. Oktober, lädt das Team des NationalparkZentrums Kellerwald zusammen mit Ralf Müller, Texter und Übersetzer aus Schmitlotheim, zum Lagerfeuer ein. Von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr findet die Veranstaltung auf dem WildnisErlebnisgelände am NationalparkZentrum (Weg zur Wildnis 1) in Vöhl-Herzhausen statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Lagerfeuer, Stockbrot, ein paar Geschichten – was braucht es mehr, um gemeinsam mit der ganzen Familie oder mit Freunden einen gemütlichen späten Nachmittag zu verbringen? Vorgelesen werden Stücke von Rudyard Kipling, Elli Radinger und Hermann Hesse.

Die Lagerfeuerveranstaltung lässt sich hervorragend zu einem schönen Tagesprogramm erweitern. Als erstes können sich Besucher in der Erlebnisausstellung des NationalparkZentrums Kellerwald inklusive der besonderen Filmvorführung im 4D-SinneKino spielerisch auf die werdende Wildnis und das UNESCO-Weltnaturerbe im nahgelegenen Schutzgebiet einstimmen. Danach können sie auf eigene Faust auf der gut beschilderten Hagenstein-Route tief in das Reich der urigen Buchen eintauchen und die faszinierende Wildnis hautnah erleben, um abschließend den Tag am Lagerfeuer gemütlich ausklingen zu lassen.
Der Lagerfeuerveranstaltung ist wetterabhängig. Interessierte können sich beim Team des NationalparkZentrums Kellerwald gerne am Veranstaltungstag ab 14:00 Uhr unter der Telefonnummer 05635-992781 erkundigen, ob der Lagerfeuerveranstaltung stattfindet.
Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen am Bahnhof Herzhausen oder an der Haltestelle Vöhl-Herzhausen NationalparkZentrum aus und folgen der Beschilderung zum Zentrum.



Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS