| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

07.05.2019

Abwechslungsreiche Touren in das Reich der urigen Buchen

Vier Themenwanderungen im Mai

Bad Wildungen. In der zweiten Maiwoche bietet der Nationalpark Kellerwald-Edersee abwechslungsreiche Themenwanderungen in das Reich der urigen Buchen an

 

Rangerwanderung – Buchonia deckt den Tisch
Edertal-Gellershausen. Wie schmeckt eigentlich ein Buchen-Nationalpark? Das erfahren die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Rangerwanderung „Buchonia deckt den Tisch" mit Nationalpark-Ranger Hermann Bieber am Sonntag, 5. Mai. Buchonia – so nannten schon die Römer das Land der späteren Hessen. Im Reich der urigen Buchen erfahren die Besucher alles Wissenswerte rund um die Rotbuche. Das frische Grün des Frühlings-Buchenwalds spricht dabei alle Sinne an. Vom Nationalpark-Eingang Heinrichshütte führt die Route auf der Kirmesstraße bis zur schönen Aussicht, mit wundervollem Blick auf das Wesetal. Von dort aus steigt die Wandergruppe durch die Wildnis der alten Buchenbestände auf zur höchsten Erhebung des Nationalpark, dem Traddelkopf. Über Platte und Hollerbach geht es zurück zum Ausgangspunkt.
Treffpunkt zur dreieinhalbstündigen, kostenfreien Tour ist um 13:00 Uhr der Nationalpark-Eingang Heinrichshütte in Gellershausen. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Edertal-Gellershausen, Försterei aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt. Teilnehmer denken bitte an wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk und Erfrischungsgetränke.

 

Wilder Wald macht gesund
Edertal-Bringhausen. Während der dreistündigen Führung am Sonntag, 5. Mai, mit Nationalpark-Führerin Iris Dorn-Fehr erleben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die verschiedenen Waldtypen. Die abwechslungsreiche Tour führt die Teilnehmer über die Teile des Warzenbeißerpfads mit Wiesen-Wald-Übergängen und bietet auch allerhand nützliches Wissen.
Treffpunkt ist um 15:00 Uhr der Nationalpark-Eingang Kirchweg außerhalb von Bringhausen. Es ist keine Anmeldung erforderlich, die Teilnahme kostenfrei. Mitzubringen sind wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk sowie Rucksackverpflegung. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, beachten bitte die 1,2 km Weg von der Haltestelle Bringhausen-Mitte bis zum Waldrand.

 

 

Vogelstimmenwanderung
Edertal-Bringhausen. Das lockt selbst Langschläfer aus den Federn: Am Samstag, 11. Mai, lädt Joachim Reinhardt frühmorgens um 6:00 Uhr zu einer dreistündigen Vogelstimmenwanderung in den Nationalpark Kellerwald-Edersee ein. Der Nationalpark-Ranger begibt sich mit den Teilnehmern auf die Suche nach den Frühlingsboten aus der Vogelwelt. Am Morgen, bevor der Nationalpark so richtig erwacht, ist ihr Zwitschern, Trällern und Pfeifen besonders gut zu hören. Treffpunkt zur kostenfreien Führung ist der Nationalpark-Eingang Kirchweg in Bringhausen. Von dort aus geht es teilweise auf der Bloßenberg-Route und der angrenzenden Feldflur von Bringhausen durch reich strukturierte Waldlandschaften mit Halboffen- und Offenland – stets mit offenen Augen und vor allem lauschenden Ohren. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Teilnehmer denken bitte an festes Schuhwerk, Erfrischungsgetränke und aufgrund der frühen Morgenstunden vor allem an warme Kleidung. Wer ein Fernglas hat, sollte es unbedingt mitbringen. Während der Wanderung können aufmerksame Beobachter zahlreiche Vogelarten entdecken.

 

Mythos Baum
Vöhl-Herzhausen. Nationalpark-Führerin Ursula Schlaudraff lädt am Sonntag, 12. Mai, zu einer dreieinhalbstündigen Tour durch den Nationalpark Kellerwald-Edersee ein. Die Exkursion steht unter dem Motto „Mythos Baum". Treffpunkt zur kostenfreien Führung ist um 13:00 Uhr das NationalparkZentrum Kellerwald, Weg zur Wildnis 1 in 34516 Vöhl-Herzhausen. Bäume spielen seit Jahrtausenden im Leben der Menschen eine besondere Rolle. Teilweise Gegenstand der Anbetung, ranken sich um diese Gewächse zahlreiche Legenden und Sagen. Bei dieser Wanderung können die Teilnehmer den Wald mit den eigenen Sinnen wahrnehmen: Wie schmecken und riechen Bäume? Wie rauschen ihre Blätter im Wind? Eine Anmeldung zur Wanderung ist nicht erforderlich, Teilnehmer denken bitte an festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung sowie Erfrischungsgetränke. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen am Bahnhof Herzhausen oder der Haltestelle Vöhl-Herzhausen NationalparkZentrum aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt.

 

 



Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS