| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

16.04.2019

Osterprogramm der Nationalparkführungen

Das Osterprogramm – nicht nur für Familien – des Nationalparks Kellerwald-Edersee lockt mit unterschiedlichsten Führungen.

Ob mit Rolli, Planwagen oder Fahrrad: mit den Nationalparkführern und Rangern lässt sich der Wald auf vielfältige Weise erkunden.
Bei der Führung am Karfreitag und der Osterrallye am Ostermontag entdecken auch die jüngsten Teilnehmer spielend die faszinierende Wildnis.

 

 

 

 

Tour zum Thema Vielfältigkeit

 

Bad Wildungen/ Bringhausen. Ranger Hermann Bieber lädt am Ostersonntag, 21. April, zu einer dreieinhalbstündigen Tour zum Thema Vielfältigkeit und zeigt entlang des Rundwegs, der am Parkplatz Kirchweg startet und endet, was im Nationalpark alles dazugehört: von Magerrasenflächen, die durch Pflege erhalten werden, bis hin zur Wildniszone, bei der Hutewaldreste und Windwürfe aus den 90er Jahren sich selbst überlassen bleiben. Schöne Ausblicke dürfen natürlich auch nicht fehlen: sie bieten sich auf den Edersee und vom Christianseck über die Nationalparkkulisse.
Treffpunkt ist um 13: 00 Uhr am Nationalparkeingang Kirchweg – wenn Sie mit dem ÖPNV anreisen, beachten Sie die 1,2 km Weg von der Haltestelle Bringhausen-Mitte bis zum Waldrand.

Mit Kindern spielend den Nationalpark entdecken

Edertal-Mehlen. Am Karfreitag, 19. April, laden Nationalpark-Führerin Iris Dorn-Fehr und Ranger Sven Polchow Kinder und jung gebliebene Erwachsene ein, die Natur im Nationalpark Kellerwald-Edersee mit allen Sinnen zu entdecken. Startpunkt der dreistündigen Expedition mit zahlreichen Spielen ist um 14:00 Uhr der Nationalpark-Eingang Dinkelsburg in Mehlen.
Die Teilnehmer begeben sich gemeinsam mit Iris Dorn-Fehr und Sven Polchow vom Treffpunkt aus in Richtung Rabenstein und ins Mehlener Holz. Die gesamte Strecke beträgt maximal drei Kilometer. Die Tour im frühlingshaften Buchen- und Eichenwald ist daher für Groß und Klein bestens geeignet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme kostenfrei. Mitzubringen sind wetterangepasste Kleidung, gutes Schuhwerk, und Erfrischungsgetränke.
Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen in Edertal-Mehlen an der Haltestelle Affolderner Straße aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt.


Planwagenfahrt in den Nationalpark

Frankenau. Am Samstag, den 20. April, findet eine zweistündigen Planwagenfahrt statt, während der die Teilnehmer zahlreiche Facetten des Großschutzgebiets entdecken können. Treffpunkt ist um 14:00 Uhr der Nationalpark-Eingang KellerwaldUhr in Frankenau. Um Anmeldung wird telefonisch unter 05621-75249-0 oder per Email an info@nationalpark.hessen.de bis zum Mittwoch, den 17. April, gebeten. Die Kosten betragen 10 € für Erwachsene, 5 € für Kinder, Jugendliche und Studenten, Kinder bis 4 Jahre sind frei.
Eine Planwagenfahrt mit dem Nationalpark-Partner, der Fuhrhalterei Archehof Kellerwald, ist für Groß und Klein gleichermaßen ein besonderes Erlebnis. Die Route führt vom Nationalpark-Eingang KellerwaldUhr über das Kastaniendreieck zur Quernst-Kapelle. Im Ruhlauber, dessen alte Buchenwälder zum UNESCO-Welterbe im Nationalpark gehören, gibt es eine alte Wolfsgrube zu entdecken. Am Frankenauer Tor wird die Rückfahrt angetreten.
Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Frankenau KellerwaldUhr aus.


Mit Rolli und Kinderwagen zum Hagenstein

Vöhl-Herzhausen. Am Ostersonntag, den 21. April, lädt Nationalpark-Führer Hermann Sonderhüsken zu einer besonderen Exkursion in den Nationalpark Kellerwald-Edersee ein. Mit den Teilnehmenden wird der aktive Rollstuhlfahrer während der zweistündigen kostenfreien Tour die Geschichte des Hagensteins thematisieren. Treffpunkt ist um 10:00 Uhr das NationalparkZentrum Kellerwald, Weg zur Wildnis 1, in Vöhl-Herzhausen. Die Führung ist ausdrücklich für aktive Rollstuhlfahrer und Familien mit Kinderwagen geeignet. Eine Anmeldung ist bis Donnerstag, den 28. April, bis 12:00 Uhr unter 05621-75249-0 oder unter info@nationalpark.hessen.de erforderlich. Teilnehmer denken bitte an wetterangepasste Kleidung und Erfrischungsgetränke.
Der Nationalpark-Eingang Himmelsbreite oberhalb des NationalparkZentrums Kellerwald wird speziell für Rollstuhlfahrer vorgehalten. Ausgehend von dort führt ein rollitauglicher Weg zum ca. 1,2 km entfernten Aussichtspunkt am Hagenstein, der sog. Loreley des Edertals. Eine naturnah gestaltete Aussichtsrampe ermöglicht auch Rollifahrern und Familien mit Kinderwagen den grandiosen Blick ins Edertal.
Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen am Nationalparkbahnhof Herzhausen oder an der Haltestelle Vöhl-Herzhausen NationalparkZentrum aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt.

 

 

Familienradtour in den Nationalpark

Frankenau. Am Ostersonntag, den 21. April, lädt Ranger Thomas Kull zu einer dreistündigen Fahrradtour in das Reich der urigen Buchen ein. Treffpunkt ist um 13:00 Uhr der Nationalpark-Eingang KellerwaldUhr bei Frankenau. Die Strecke weist leichte Steigungen auf, ist aber für Kinder ab acht Jahren geeignet. Für die Teilnehmer gilt Helmpflicht. Mitzubringen sind neben dem eigenen Rad auch Rucksackverpflegung sowie Erfrischungsgetränke. Es ist keine Anmeldung erforderlich, die Teilnahme kostenfrei.

 

 

Das UNESCO-Welterbe im Nationalpark Kellerwald-Edersee entdecken

Asel-Süd. Am Ostersonntag, den 21. April, lädt Nationalpark-Führerin Rita Wilhelmi zu einer dreieinhalbstündigen Entdeckungstour in das faszinierende Welterbegebiet des Nationalparks ein und wird unterwegs erläutern, was es mit dem „UNESCO-Weltnaturerbe" auf sich hat. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme kostenfrei. Treffpunkt ist um 14:00 Uhr der Nationalparkeingang in Vöhl/Asel-Süd. Für die Wanderung ist festes Schuhwerk erforderlich. Teilnehmer denken bitte an Erfrischungsgetränke.

Osterrallye im WildtierPark Edersee

Bad Wildungen/ Edertal-Hemfurth. Am Ostermontag, 22. April, findet im WildtierPark Edersee von 10:00 bis 17:00 Uhr wieder die traditionelle Osterrallye statt. Die Junior-Ranger laden Kinder zu spannenden Mitmachaktionen ein - es wird Stationen geben, an denen nach erfolgreicher Aktivität Stempel gesammelt werden können, die dann ein Lösungswort ergeben.

Die Teilnahme an der Osterrallye ist kostenfrei, es ist lediglich der Eintritt in den WildtierPark zu entrichten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Alle Kinder dürfen teilnehmen, bei kleineren unterstützen die Eltern. Die letzte Mitmachgelegenheit ist um 16:00 Uhr, die Abgabe der Rallye-Bögen spätestens um 17:00 Uhr. Am Ende können sich die teilnehmenden Kinder ein kleines Präsent aussuchen.

In den beiden begehbaren Gehegen können große und kleine Besucher den Wildtieren hautnah begegnen – es sind bereits einige Tierkinder zu entdecken.
Auch in der kostenfreien Ausstellung des BuchenHauses gibt es viel zu entdecken und zu erleben.

 


Schatzsuche im WildtierPark Edersee

Edertal-Hemfurth. Am Mittwoch, den 24. April, lädt Ranger Sven Polchow Neun- bis Zwölfjährige zu einer spannenden Schatzsuche in den WildtierPark Edersee ein. Mit GPS-Geräten wird er drei Stunden gemeinsam mit den Kindern nach verborgenen Schätzen suchen und gleichzeitig viele spannende Rätsel rund um die Tiere im WildtierPark lösen. Treffpunkt ist um 10:00 Uhr der Eingang des WildtierParks, Am Bericher Holz in Edertal-Hemfurth. Um Anmeldung wird bis zum Dienstag, den 23. April per Email unter info@nationalpark.hessen.de oder telefonisch unter 05621-75249-0 gebeten. Die Teilnahme an der Schatzsuche ist kostenfrei, es ist lediglich der Eintritt in den WildtierPark zu entrichten.


Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS