| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

17.01.2019

Wandern im Winterwald

Ob mit oder ohne Schnee: Im Nationalpark entlang der Quernst oder mit dem Ranger ins Weltnaturerbe

Im Januar werden wieder zwei interessante Wanderungen im Nationalpark angeboten: Am Samstag, 26. Januar von 13:00 bis 16:00 Uhr geht es auf eine interessante Spurensuche entlang der Quernst und am Sonntag, 27. Januar von 10:00 bis 14:00 Uhr mit dem Ranger in die werdende Wildnis und das Weltnaturerbe.

 

Wanderung in den Winterwald entlang der Quernst
Frankenau. Spuren, die es nur zu dieser Jahreszeit zu entdecken gibt: Danach hält Nationalpark-Führerin Ursula Schlaudraff gemeinsam mit den Teilnehmern ihrer kostenfreien Wanderung durch den Winterwald am Samstag, 26. Januar, Ausschau.

Die dreistündige Tour entlang der Quernst beginnt um 13 Uhr. Treffpunkt ist der Nationalpark-Eingang KellerwaldUhr in Frankenau. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der AST-Haltestelle Frankenau KellerwaldUhr aus. Es ist keine Anmeldung erforderlich, sodass auch Kurzentschlossene teilnehmen können.

Ob mit oder ohne Schnee – auf dieser geführten Wanderung gibt es Spannendes zu entdecken – und das, obwohl der Buchenwald sich im Winter in Schweigen hüllt und ohne Blätter eher trist und kahl erscheint. Doch ist das wirklich so? Oder hat auch der Winterwald zur kalten Jahreszeit Besonderheiten zu bieten? Die zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin begibt sich mit den Teilnehmern auf eine interessante Spurensuche, die Groß und Klein gleichermaßen begeistern wird.

Teilnehmer denken bitte an wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk und je nach Belieben warme oder kalte Getränke und Proviant für kleine Pausen unterwegs.

Wildnisexkursion mit dem Ranger
Vöhl-Schmittlotheim. Werdende Wildnis, Buchenwälder und Weltnaturerbe: Am Sonntag, 27. Januar, lädt Tom Kull zu einer Wildnisexkursion in das Weltnaturerbe des Nationalparks Kellerwald-Edersee ein.

Die kostenfreie, geführte Wanderung beginnt um 10 Uhr und geht auf schmalen Pfaden in Begleitung des Nationalpark-Rangers mitten ins Herz des Nationalparks. Treffpunkt ist der Nationalpark-Eingang Elsebach in Vöhl-Schmittlotheim. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Vöhl-Schmittlotheim, Elsebach aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt.

Gemeinsam mit den Teilnehmern geht es während der vierstündigen Tour zu den Schätzen des Nationalparks, über die Tom Kull Interessantes zu berichten hat: Vom Weltnaturerbe, der werdenden Wildnis und von der Besonderheit der Buchenwälder, die schon Architekten zu außergewöhnlichen Bauten inspiriert haben. Bei guter Wetterlage kann man den ein- oder anderen schönen Ausblick erhaschen.

Teilnehmer denken bitte an wetterangepasste Kleidung, Sitzunterlage, festes Schuhwerk und je nach Belieben warme oder kalte Getränke sowie Proviant für kleine Pausen unterwegs. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt. Somit ist eine Anmeldung bis spätestens Freitag, 25. Januar, 12 Uhr erforderlich:
Telefonisch unter 05621-75249-0 oder per E-Mail an info@nationalpark.hessen.de.



Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS