| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

02.11.2018

Waldentwicklungsmaßnahmen im Nationalpark

Harvestereinsatz zur Douglasienentnahme: Eventuell ist mit kurzzeitigen Einschränkungen auf den Wanderwegen zu rechnen.

Bad Wildungen. Am Montag, 5. November startet der etwa vierwöchige Harvester-Einsatz im Nationalpark Kellerwald-Edersee.
Bei dem Waldeinsatz kann es zu zeitweiligen Einschränkungen oder Sperrungen einiger Wanderwege im westlichen Teil des Nationalparks kommen. Diese sind für Besucher aber gut gekennzeichnet.


Am Montag, 5. November beginnt der vierwöchige Waldeinsatz im Nationalpark Kellerwald-Edersee. Dabei werden Douglasien im westlichen Teil des Nationalparks entnommen, weil sie gebietsfremd sind und nicht zum natürlichen Baumartenspektrum des Nationalparks gehören. Auf über 90 Prozent der  Nationalparkfläche gilt das Motto: „Natur Natur sein lassen“. Im Rahmen des NLP-Plans wird bei dem Einsatz darauf geachtet, naturnahe Bestände zu schützen und zu fördern. Einsatzleiter und Nationalpark-Ranger Marco Enders überwacht die Maßnahme. Eventuell ist mit kurzzeitigen Einschränkungen auf  einigen Wanderwegen zu rechnen. Sperrungen sind in diesem Fall für Besucher gut sichtbar gekennzeichnet.



Zurück zur Übersicht