| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

10.10.2018

Drei herbstliche Themenwanderungen

Niederländische Führung zur Quernst – Hügelgräber im Nationalpark – Baumpilze

Bad Wildungen. Das tolle Herbstwetter lockt nach draußen. Beste Gelegenheit das Reich der urigen Buchen zu erkunden. In der kommenden Woche bietet der Nationalpark Kellerwald-Edersee drei tolle, herbstliche Themenwanderungen an: Eine Führung zur Quernst in niederländischer Sprache, eine Spurensuche zu historischen Relikten in der werdenden Wildnis sowie eine Tour, die ganz im Zeichen der Baumpilze steht.
Führung in niederländischer Sprache: Quernst – Met het hele gezin de wildernis in wording beleven
Frankenau. Niederländische Führung zur Quernst: Mit Nationalpark-Führerin Rita Wilhelmi geht es am Dienstag, 16. Oktober, um 13:30 Uhr auf eine dreistündige Entdeckungsreise in den Nationalpark Kellerwald-Edersee. Die Wanderung mit zahlreichen Aktionen und Spielen für die ganze Familie startet am Nationalpark-Eingang KellerwaldUhr.  Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der AST-Haltestelle Frankenau KellerwaldUhr aus. Die Exkursion wird in niederländischer Sprache insbesondere für die Feriengäste aus dem Nachbarland angeboten. Es ist aber jeder Interessierte herzlich eingeladen, sich der Führung anzuschließen. Die Teilnahme ist kostenfrei und es ist keine Anmeldung erforderlich. Wanderer denken bitte an festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung sowie Erfrischungsgetränke. Die Exkursion eignet sich aufgrund der Strecke nicht für Rollstuhlfahrer und Familien mit Kinderwagen, wohl aber für Kinder. Auf dem Weg zur Quernst-Kapelle erleben die Teilnehmer die Faszination der werdenden Wildnis hautnah. An einigen Stellen eröffnen sich den Wanderern wunderschöne, herbstliche Ausblicke.

Vortrag & Forum – Märchenhaftes Natur- und Kulturerbe
Bad Wildungen.  Am Donnerstag, den 18. Oktober, wird die Reihe Vortrag & Forum fortgesetzt. Das Nationalparkamt Kellerwald-Edersee lädt herzlich in seinen Vortragssaal in Bad Wildungen, Laustraße 8, ein. Der Vortrag beginnt um 19:30 Uhr. Es ist keine Anmeldung erforderlich, der Eintritt frei. Ohne Zweifel stellt das UNESCO-Welterbe im Nationalpark Kellerwald-Edersee ein Juwel in der GrimmHeimat NordHessen dar. Die weitläufigen Buchenwälder prägen aber nicht nur maßgeblich das Ökosystem des europäischen Kontinents, sie könnten durchaus auch Schauplatz zahlreicher Grimm’scher Märchen sein. Markus Exner, Projektleiter bei der GrimmHeimat NordHessen, lädt die Gäste auf eine spannende historische Zeitreise rund um das Thema Wald ein.

Hügelgräber im Nationalpark – eine Spurensuche
Vöhl-Harbshausen. Historische Relikte: Nationalpark-Führer Hans-Jürgen Matznohr nimmt die Teilnehmer seiner kulturhistorischen Wanderung am Samstag, 20. Oktober, mit auf eine spannende Spurensuche zu den Hügelgräbern im Buchengroßschutzgebiet. Treffpunkt zur kostenfreien, vierstündigen Führung ist um 10:00 Uhr am Nationalpark-Eingang Himmelsbreite in HarbshausenHh. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Vöhl-Harbshausen aus und folgen der rund zwei kilometerlangen beschilderten Strecke zum Treffpunkt. Die Tour führt vom Nationalpark-Eingang Himmelsbreite über den Brückengrundsteig zur Hagenstein-Aussicht und weiter zur Wannewiese. Von dort geht es auf der Ringelsberg-Route hinein ins das UNESCO-Weltnaturerbe. Auf diesem Wegeabschnitt wird Nationalpark-Führer Hans-Jürgen Matznohr  die Teilnehmer zu einem prähistorischen Hügelgrab führen, das aus der Übergangszeit von der Bronze- zur Eisenzeit stammt. Es ist ein Stück Geschichte im Nationalpark und lädt dazu ein, aus der werdenden Wildnis in längst vergangene Zeiten zurückzublicken und Spannendes aus diesen zu erfahren. Die Wanderung eignet sich auch für Kurzentschlossene, da keine Anmeldung erforderlich ist. Teilnehmer denken bitte an festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung, Erfrischungsgetränke sowie Rucksackverpflegung für kleine Pausen zwischendurch.

Baumpilze
Edertal-Bringhausen. Tolle Formen- und Farbenvielfalt: Pilzexperte Hans-Dieter Heun lädt am Sonntag, 21. Oktober, zu einer besonderen Wanderung ein. Die vierstündige Exkursion steht ganz im Zeichen der Baumpilze im Nationalpark Kellerwald-Edersee. Treffpunkt ist um 10:00 Uhr der Nationalpark-Eingang Kirchweg in Bringhausen. Es ist keine Anmeldung erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei. Wanderer denken bitte an wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk sowie an Rucksackverpflegung und Erfrischungsgetränke. Die heimlichen Herrscher der Totholzzersetzung haben Namen, die neugierig machen: Geweihförmige Holzkeule, Rötliche Kohlbeere, Zunderschwamm, Fichtenporling oder Buckel-Tramete. Nationalpark-Führer Hans-Dieter Heun wird sich mit den Wanderern auf die Suche nach diesen oftmals spektakulären und bizarren Schönheiten im Nationalpark begeben und gemeinsam mit den Teilnehmern diese geheimnisvollen Lebewesen entdecken. 


Zurück zur Übersicht