| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

22.08.2018

Junior Ranger gewinnen mit Boggel Preis für schönste Badewanne

Erfolg beim Badewannenrennen auf dem Edersee in der Kategorie Optik
– Pokal und Preisgeld als Gewinn

Bad Wildungen. Große Freude bei den Junior Rangern des Nationalparks Kellerwald-Edersee: Erstmals haben sie am vergangenen Sonntag, 19. August, am 7. Badewannenrennen auf dem Edersee teilgenommen und mit ihrer selbstgebauten „Boggel-Wanne“ gleich den Preis für die schönste Badewanne abgeräumt – einen Pokal und ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro.

Was haben eine Banane, eine Bratwurst im Brötchen und ein Boggel außer dem Anfangsbuchstaben B gemeinsam? Die Badewanne als Grundgerüst, mit der die verschiedenen Motive beim Badewannenrennen auf dem Edersee an den Start gingen. Doch erst in diesem Jahr beim 7. Badewannenrennen sollte diese Badewanne siegreich sein – als rückenschwimmender, grüner Waldboggel mit langer Nase und großen Ohren.

Die Idee, eine Boggel-Wanne zu bauen und am Badewannenrennen teilzunehmen, stammt von den Junior Rangern des Nationalparks Kellerwald-Edersee und ist schon auf der Fahrt zum Bundestreffen im Schwarzwald entstanden. Gleich nach den Sommerferien trafen sie sich dann zum ersten Mal, um ihre Idee umzusetzen. Als Grundgerüst diente die Badewanne, die bereits zweimal beim Badewannenrennen mit dabei war.

Bei der ersten Testfahrt zeigte sich dann, dass es gar nicht so leicht ist, einem Waldboggel Schwimmen beizubringen. Bei den anfänglichen Schwimmversuchen sind die Junior Ranger samt Steuermann und Ranger Sven Polchow gekentert. Nach einigen weiteren Arbeitsstunden und Optimierungen in Sachen Schwimmfähigkeit, Stabilität und Optik, konnte die Boggel-Wanne dann aber am Sonntag, 19. August, beim 7. Badewannenrennen an den Start gehen.

Die Junior Ranger waren hochmotiviert und traten in insgesamt zwei Rennen gegen vier weitere Badewannen an. Da höchstens vier der insgesamt sieben Junior Ranger auf der Boggel-Wanne Platz fanden, jedoch alle einmal zum Zug kommen sollten, wurde das Team nach dem ersten Rennen einmal ausgetauscht. Immer mit dabei, um beim Paddeln zu unterstützen, war Nationalpark-Ranger Sven Polchow. Beim Bau der Wanne hat die Junior Ranger zudem Stefanie Schaub unterstützt.


Die Prämierung des Badewannenrennens fand in zwei Kategorien statt: Zum einen das Ergebnis des Rennes selbst, das sich aus den Zeiten der beiden Einzelrennen ergab. Zum anderen hinsichtlich der Optik, wobei die schönste Badewanne gekürt wurde. Auch wenn sich die Junior Ranger beim Rennen tapfer geschlagen haben, hat es doch nicht ganz für einen Sieg gereicht.

Bei der Optik konnten sie mit ihrem rückenschwimmenden Waldboggel allerdings punkten und somit den ersten Preis – einen Pokal inklusive 500 Euro Preisgeld – mit nach Hause nehmen. Und die Boggel-Wanne sieht nicht nur gut aus, sondern wurde auch nachhaltig gestaltet – aus hundert Prozent recycelten alten Messeteppichen, Styroporresten und Holz.



Zurück zur Übersicht