| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

25.07.2018

Buntes Veranstaltungsangebot in der letzten Sommerferienwoche

Die Natur des Nationalparks lädt auf vielfältige Weise zum Entdecken ein

Spannende Kinderferientage, abwechslungsreiche Rangerwanderungen und ein lauschiger Lagerfeuerabend: Zum Ende der hessischen Sommerferien hat der Nationalpark Kellerwald-Edersee noch einmal einen prall gefüllten Veranstaltungskalender. Das vielfältige Programm lädt zum Entdecken der Flora und Fauna im Reich der urigen Buchen ein. Auch für niederländische Feriengäste wird eine Führung zur Quernst angeboten. Führung in niederländischer Sprache: Quernst – Met het hele gezin de wildernis in wording beleven
Frankenau. Niederländische Führung zur Quernst: Mit Nationalpark-Führerin Rita Wilhelmi geht es am Dienstag, 31. Juli, um 10:00 Uhr auf eine dreistündige Entdeckungsreisen in den Nationalpark Kellerwald-Edersee. Die Wanderung mit zahlreichen Aktionen und Spielen für die ganze Familie startet am Nationalpark-Eingang KellerwaldUhr.  Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der AST-Haltestelle Frankenau KellerwaldUhr aus. Die Exkursion wird in niederländischer Sprache insbesondere für die Feriengäste aus dem Nachbarland angeboten. Es ist aber jeder Interessierte herzlich eingeladen, sich der Führung anzuschließen. Die Teilnahme ist kostenfrei und es ist keine Anmeldung erforderlich. Wanderer denken bitte an festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung sowie Erfrischungsgetränke. Die Exkursionen eignen sich aufgrund der Strecke nicht für Rollstuhlfahrer und Familien mit Kinderwagen, wohl aber für Kinder. Auf dem Weg zur Quernst-Kapelle erleben die Teilnehmer der niederländischen Tour die Faszination der werdenden Wildnis. An einigen Stellen eröffnen sich den Wanderern wunderschöne Ausblicke.

Ferien-Forschertag mit dem Ranger
Vöhl-Herzhausen. Ein spannender Ferien-Forschertag  unter dem Motto „Auf der Suche nach dem Waldwichtel“ findet am Dienstag, 31. Juli, von 10:00 bis 16:00 Uhr mit Nationalpark-Ranger  Uwe Schäfer statt. Abwechslungsreiche Mitmachaktionen werden die Lust bei den teilnehmenden Kindern wecken, die Tier- und Pflanzenwelt des Nationalparks zu erforschen. Unter den markanten Wurzeln der urigen Buchen im Nationalpark machen sie sich unter anderem auf die Suche nach ihren ganz eigenen Waldwichteln. Haben Sie ihn gefunden, können sie ihn mit wasserlöslichen Naturfarben bunt bemalen. Zum Ferien-Forschertag für kleine Entdecker können sich Mädchen und Jungen ab acht Jahren anmelden. Insgesamt können zwölf Kinder teilnehmen. Treffpunkt ist am NationalparkZentrum Kellerwald (Weg zur Wildnis 1, 34516 Vöhl-Herzhausen). Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen am Bahnhof Herzhausen oder an der Haltestelle Vöhl-Herzhausen aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt. Eine Anmeldung ist bis spätestens Freitag, 28. Juli, telefonisch unter 05635-992781 oder per E-Mail an Nationalparkzentrum@nationalpark.hessen.de erforderlich. Die Teilnahmegebühr beträgt 5,20 Euro pro Kind. Mitzubringen sind Rucksackverpflegung, Erfrischungsgetränke, wetterfeste Kleidung sowie festes Schuhwerk.

Kinderferientag: Bilche – Kobolde der Nacht
Vöhl-Herzhausen. Ob Siebenschläfer, Gartenschläfer oder Haselmaus: Sie alle gehören zur Familie der Bilche. Um diese Kobolde der Nacht wird sich der Kinderferientag am Mittwoch, 1. August,  von 10:00 bis 16:00 Uhr mit Günter Hoenselaar aus der Forschungsabteilung des Nationalparkamtes drehen. Treffpunkt ist um 10:00 Uhr das NationalparkZentrum Kellerwald (Weg zur Wildnis 1) in Vöhl-Herzhausen. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen am Bahnhof Herzhausen oder an der Haltestelle Vöhl-Herzhausen aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt. Bilche sind kleine und muntere Gesellen, die gerne Verstecken spielen. Die Kinder machen sich auf die Suche nach den kleinen Nagetieren. Gemeinsam mit Günter Hoenselaar gehen sie auf Spurensuche. Er führt sie zu den Forscherstationen am Hagenstein, wo sie nachschauen, ob sich hinter den Klappen der Nistkästen ein Bilch verbirgt. Hin und wieder nutzen sie die Kästen als Unterkünfte. Aber auch in den zahlreichen Baumhöhlen im Reich der urigen Buchen kann sich ein Bilch verstecken. Es gilt also aufmerksam zu sein und die Augen offen zu halten.  Das Mindestalter der Kinder zur Teilnahme am kostenfreien Kinderferientag beträgt 8 Jahre. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Kinder begrenzt.  Schnell sein lohnt sich also: Anmeldung bitte telefonisch unter 05635-992781 oder per E-Mail an Nationalparkzentrum@nationalpark.hessen.de.

Bruder Sonne, Schwester Mond – Auf den Spuren von Franz von Assisi
Waldeck-Scheid. Am Donnerstag, 2. August, laden der Religionspädagoge Peter Dietrich sowie die Ranger Joachim Reinhardt und Bernd Schenk zu einer ganz besonderen, fünfstündigen Naturerlebnisreise in den Nationalpark Kellerwald-Edersee ein. Diese beginnt um 8:30 Uhr mit einer circa fünfzehnminütigen Fährfahrt von der Halbinsel Scheid an das gegenüberliegende Seeufer. Treffpunkt ist die Halbinsel-Scheid, Kirche im Grünen, Ederseestraße 32. Die Teilnahme an der Führung ist kostenfrei. Für die Fährfahrt wird ein Kostenbeitrag von 5 Euro pro Person erhoben. Eine Anmeldung ist bis Dienstag, 31. Juli, telefonisch unter 05621-75249-0 oder per E-Mail an info@nationalpark.hessen.de erforderlich. Die Erlebnisreise ist geeignet für unterschiedliche Altersgruppen. Auch Kinder ab 7 Jahren in Begleitung eines Elternteils oder rüstige Senioren sind gerngesehene Teilnehmer. Nach der Fährfahrt startet die Wanderung in den Nationalpark und die Suche nach den Spuren von Francesco Bernadone. Zahlreiche Geschichten ranken sich um diesen Mann, der heute unter dem Namen Franz von Assisi bekannt ist. Der italienische Heilige trat für ein friedliches Miteinander in der Welt ein. Er hat in seiner Zeit versucht, mit der Natur und den Mitmenschen in Einklang zu leben.

Familienwanderung
Edertal-Bringhausen. Mit der ganzen Familie zum Weltnaturerbe: Nationalpark-Ranger Torsten Daume nimmt alle Interessierten am Donnerstag, 2. August, mit auf eine vierstündige Familienwanderung in die Schatzkammer des einzigen Nationalparks in Hessen. Treffpunkt zur kostenfreien Führung ist um 11:00 Uhr der Nationalpark-Eingang Kirchweg in Bringhausen. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Edertal-Bringhausen, Mitte aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Die Tour ist für große und kleine Familienmitglieder geeignet, jedoch nicht mit einem Kinderwagen befahrbar. Buchenwälder erscheinen Einwohnern Deutschlands und besonders Bewohnern des waldreichen Hessens als etwas ganz Alltägliches. Doch ausgewählte Bereiche des Nationalparks Kellerwald-Edersee gehören zum transnationalen UNESCO-Weltnaturerbe „Alte Buchenwälder und Buchenurwälder der Karpaten und anderer Regionen Europas“ und wurden damit als Erbe der Menschheit geadelt. Was ist das Besondere an diesen Buchenwäldern, sodass die ganze Welt auf sie schaut? Welche Rolle spielte die Rotbuche in der Geschichte Mitteleuropas? Diese und zahlreiche weitere spannende Fragen beantwortet Torsten Daume während der Wanderung. Teilnehmer denken bitte an wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk,  Erfrischungsgetränke sowie Rucksackverpflegung. Es ist keine Anmeldung erforderlich, sodass auch Kurzentschlossene teilnehmen können.


Lagerfeuerabend
Vöhl-Herzhausen. Am Freitag, 3. August, lädt das Team des NationalparkZentrums Kellerwald von 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr herzlich zu einem gemütlichen Lagerfeuerabend auf das WildnisErlebnisgelände am NationalparkZentrum (Weg zur Wildnis 1) in Vöhl-Herzhausen ein. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen am Bahnhof Herzhausen oder an der Haltestelle Vöhl-Herzhausen NationalparkZentrum aus und folgen der Beschilderung zum Zentrum. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zum abwechslungsreichen Rahmenprogramm gehört unter anderem das Grillen von Stockbrot am offenen Feuer. Der Lagerfeuerabend lässt sich hervorragend zu einem schönen Halbtagsprogramm erweitern. Als erstes können sich Besucher in der Erlebnisausstellung des NationalparkZentrums Kellerwald inklusive einer besonderen Filmvorführung im 4D-SinneKino spielerisch auf die werdende Wildnis und das UNESCO-Weltnaturerbe im nahgelegenen Schutzgebiet einstimmen. Danach können sie auf eigene Faust auf der gut beschilderten Ringelsberg- oder Hagenstein-Route tief in das Reich der urigen Buchen eintauchen und die faszinierende Wildnis hautnah erleben, um abschließend den Abend am Lagerfeuer gemütlich ausklingen zu lassen. Der Lagerfeuerabend ist wetterabhängig. Interessierte  können sich beim Team des NationalparkZentrums Kellerwald gerne am Veranstaltungstag ab 15:00 Uhr unter der Telefonnummer 05635 992781 erkundigen, ob der Lagerfeuerabend stattfindet.

Mit dem Ranger im WildtierPark
Edertal-Hemfurth. Begleiteter Rundgang durch den WildtierPark Edersee: Dazu lädt Nationalpark-Ranger Joachim Reinhardt am Freitag, 3. August, ab 10:00 Uhr ein. Treffpunkt zur dreistündigen Tour ist der Eingang des WildtierParks (Am Bericher Holz 1) in Edertal-Hemfuhrt. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Edertal-Hemfurth, Wildpark aus. Während des Rundgangs erfahren große und kleine Tierfreunde interessante Fakten über die Lebensweise und Besonderheiten der verschiedenen Tiere. Was fressen Rehe am allerliebsten? Wie unterscheidet sich eine Wildkatze vom heimischen Kuschelkater? Und warum haben die kleinen Wildschweine alle am selben Tag Geburtstag? Auf all diese Fragen hat Joachim Reinhardt eine Antwort parat. Ein besonderes Erlebnis ist die Flugvorführung der Greifenwarte Edersee. Wer ein Fernglas hat, sollte es unbedingt mitbringen. Zudem denken die Teilnehmer bitte an festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung. Eine Anmeldung zu der Führung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei, es ist lediglich der Eintritt in den WildtierPark zu entrichten. Die Strecke ist sowohl  für aktive Rollstuhlfahrer als auch für Familien mit Kinderwagen geeignet. Nach dem rund 2,5 Kilometer langen Spaziergang steht es den Besuchern selbstverständlich frei, noch länger im WildtierPark zu verweilen.

SchauSchlau
Vöhl-Herzhausen. Mit „SchauSchlau“ findet am Samstag, 4. August, von 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr eine Führung durch die multimediale Erlebnisausstellung im NationalparkZentrum Kellerwald (Weg zur Wildnis 1, 34516 Vöhl-Herzhausen) statt. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen am Bahnhof Herzhausen oder an der Haltestelle Vöhl-Herzhausen Nationalpark-Zentrum aus und folgen der Beschilderung zum Zentrum. Der Besuch des 4D-SinneKinos ist einer der Höhepunkte der Entdeckungsreise durch das NationalparkZentrum. Es ist keine Anmeldungen erforderlich.  Für die Führung ist lediglich der Ausstellungseintritt zu entrichten. Die Erlebnisausstellung der Nationalparkeinrichtung ist für Familien mit Kinderwagen oder Rollstuhlfahrer frei zugänglich. Über die reguläre Erlebnisausstellung hinaus wird noch bis einschließlich 29. August die Sonderausstellung „Rotmilan – Land zum Leben“ im NationalparkZentrum zu sehen sein. Im Anschluss an die Betrachtung der Ausstellungen können sich die Besucher im hauseigenen Restaurant von dem zertifizierten Nationalpark-Partner GastRaum verwöhnen lassen oder im hochwertigen NationalparkShop stöbern. Kindern bietet das angrenzende WildnisErlebnisgelände viel Platz zum Austoben.

Rangerwanderung

Vöhl-Herzhausen. Unterwegs auf dem Urwaldsteig: Nationalpark-Ranger Uwe Schäfer entführt alle Interessierten am Samstag, 4. August, von 13:30 bis 16:30 Uhr in das Reich der urigen Buchen. Zu bieten hat er neben tollen Naturerfahrungen und schönen, sommerlichen Eindrücken von der werdenden Wildnis, allerhand spannende Informationen zum Nationalpark und seinen Teilgebieten, die die UNESCO im Jahr 2011 zum Weltnaturerbe erklärt hat. Treffpunkt zur kostenfreien Wanderung ist das NationalparkZentrum Kellerwald (Weg zur Wildnis 1, 34516 Vöhl-Herzhausen). Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen am Bahnhof Herzhausen oder an der Haltestelle Vöhl-Herzhausen Nationalpark-Zentrum aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt. Eine Anmeldung zu der Rangerwanderung ist nicht erforderlich. Teilnehmer denken bitte an festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung, genügend Erfrischungsgetränke und gegebenenfalls Rucksackverpflegung für kleine Pausen zwischendurch. Zuvor kann die multimediale Erlebnisausstellung des NationalparkZentrums erkundet werden. Zum Verweilen und Betrachten lädt darüber hinaus die Sonderausstellung „Rotmilan – Land zum Leben“ ein.

Mit dem Ranger in den Nationalpark
Vöhl-Harbshausen. Nationalpark-Ranger Markus Daume lädt am Sonntag, 5. August,  zu einer dreistündigen Wanderung für die ganze Familie zum UNESCO-Weltnaturerbe im Nationalpark Kellerwald-Edersee ein. Treffpunkt zur kostenfreien Führung ist um 10:00 Uhr der Nationalpark-Eingang Himmelsbreite bei Harbshausen.  Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen am Bahnhof Herzhausen oder an der Haltestelle Vöhl-Harbshausen aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt. Was ist das Besondere an den Buchenwäldern, so dass sie zum Weltnaturerbe ernannt wurden und die ganze Welt auf sie schaut? Welche Rolle spielte die Rotbuche in der Geschichte Mitteleuropas? Und was unterscheidet den Kellerwald von den Wäldern der anderen Welterbegebiete? Auf diese und zahlreiche weitere spannende Fragen geht Ranger Markus Daume während der geführten Wanderung ein. Eine Anmeldung zu dieser Tour ist nicht erforderlich. Teilnehmer beachten bitte, dass die Tour nicht für Kinderwagen geeignet ist und denken bitte an wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk sowie Erfrischungsgetränke.


Zurück zur Übersicht