| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

18.06.2018

NationalparkZentrum Kellerwald feiert 10-Jähriges Jubiläum

Festrede von Hessens Umweltministerin Priska Hinz – Buntes Jubiläumsprogramm

Vöhl-Herzhausen. Mit einem fröhlichen Fest für Groß und Klein wurde am Sonntag, 17. Juni 2018, das 10-jährige Jubiläum des NationalparkZentrums Kellerwald gefeiert. Hessens Umweltministerin Priska Hinz eröffnete das Fest gemeinsam mit dem Bürgermeister von Vöhl-Herzhausen, Matthias Stappert, Nationalparkleiter Manfred Bauer sowie dessen Vorgänger Peter Gaffert. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher freuten sich über das bunte Jubiläumsprogramm und den freien Eintritt in die multimediale Erlebnisausstellung.

In ihrer Festrede würdigte die Hessische Umweltministerin Priska Hinz die Erfolgsgeschichte des NationalparkZentrums: „Mit dem Bau eines modernen Informationszentrums wurde in der Anfangszeit des Nationalparks ein Schwerpunkt auf die unterhaltsame und gleichzeitig lehrreiche Vermittlung von Wissen über Tiere und Pflanzen und ihre Lebensräume im Nationalpark gelegt. Damit sorgen wir für ein größeres Bewusstsein für den Erhalt und den Schutz von Biodiversität im Nationalpark und darüber hinaus. Diesen Weg möchten wir weiter gehen, deshalb investiert das Land Hessen auch weiter in den Ausbau und die Erneuerung dieser attraktiven Ausstellung. So stehen in diesem Jahr Mittel für die Weiterentwicklung unter anderem des 4D-SinneKinos bereit.“

Seit der feierlichen Eröffnung am 18. Januar 2008 haben sich rund 403.000 Besucherinnen und Besucher die multimediale Erlebnisausstellung angeschaut und circa 145 Schulklassen pro Jahr am Bildungsangebot teilgenommen.


Neben dem Ausstellungsbesuch haben Besucherinnen und Besucher des Zentrums die Möglichkeit sich zu Ausflugszielen und Veranstaltungen in der Nationalpark-Region zu informieren. „Damit leisten das NationalparkZentrum und der Nationalpark einen bedeutenden Beitrag zur touristischen Attraktivität, zur wirtschaftlichen Entwicklung und zur Zukunftsfähigkeit der Gemeinde Vöhl und der gesamten Region“, erklärte der Vöhler Bürgermeister Matthias Stappert.

Die Baukosten des außergewöhnlichen Zentrums beliefen sich auf rund 5 Millionen Euro, noch einmal 2,2 Millionen Euro flossen in die multimediale Ausstellung. „Ich erinnere mich gern an die Entstehungszeit des NationalparkZentrums vor 10 Jahren zurück“, sagte der damalige Nationalparkleiter Peter Gaffert in seinem Grußwort. „Das NationalparkZentrum Kellerwald zu entwickeln und zu eröffnen war eine besondere Aufgabe, die unglaublich viel Spaß gemacht hat“.  Geschaffen worden sei ein „Raum für Wildnis und Menschen“, der Menschen von nah und fern mit seinen erlebnisreichen Inhalten zu einem wundervollen wilden Wald begeistere.


Seit der Eröffnung des NationalparkZentrums vor 10 Jahren hat sich Einiges getan: „In den letzten 10 Jahren haben sich die Ausstellung und das Angebot im NationalparkZentrum stetig weiterentwickelt. Wir laden alle Besucherinnen und Besucher dazu ein, neue Exponate und die bisherigen Module mit einem neuen Blick zu entdecken“, sagte Erika Hofmann, Leiterin des NationalparkZentrums.

Am Jubiläumstag bekamen alle Gäste des Festes freien Eintritt in die multimediale Erlebnisausstellung inklusive der Filmvorführung im 4D-SinneKino. In die dargebotene „Freestyle Comedy“ wurden die Gäste mit eingebunden. Führungen durch die Ausstellung, eine 3D-Slideshow und interessante Informationen zur Geschichte der Einrichtung sowie ein Wildkatzenpfad im Innen- und Außenbereich rundeten das Festprogramm ab. Für die Kleinsten gab es Kinderschminken, eine Bastelecke und einen Malwettbewerb.



Zurück zur Übersicht