| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

24.08.2017

Spannende Entdeckungen

Im NationalparkZentrum oder unterwegs im Nationalpark gibt es Interessantes zu erkunden

Bad Wildungen. Mit der Erlebnisausstellung im NationalparkZentrum Kellerwald können sich Besucher auf ein besonderes Naturerlebnis einstimmen und anschließend auf einer geführten Tour mit einem Ranger im Nationalpark wandern gehen – sei es direkt ab Herzhausen oder ab Altenlotheim.

SchauSchlau

Vöhl-Herzhausen. Mit SchauSchlau findet am Samstag, 2. September, um 10:30  Uhr eine Führung durch die multimediale Erlebnisausstellung des NationalparkZentrums Kellerwald (Weg zur Wildnis 1, 34516 Vöhl-Herzhausen) statt. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen am Bahnhof Herzhausen oder an der Haltestelle Vöhl-Herzhausen Nationalpark-Zentrum aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt. Der Besuch des 4D-SinneKinos ist einer der Höhepunkte der einstündigen Entdeckungsreise. Darüber hinaus gibt es noch die Chance, die Sonderausstellung „Eulen“ zu erforschen, die besonders für Familien geeignet ist. Im Anschluss können sich die Besucher im hauseigenen Restaurant von dem zertifizierten Nationalpark-Partner GastRaum verwöhnen lassen, im hochwertigen NationalparkShop stöbern oder die Kinder auf dem angrenzenden WildnisErlebnisgelände toben lassen. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Die Kosten belaufen sich auf den Ausstellungseintritt. Die Erlebnisausstellung der Nationalparkeinrichtung ist für Familien mit Kinderwagen oder Rollstuhlfahrer frei zugänglich.
 

Rangerwanderung in den Nationalpark

Vöhl-Herzhausen. Unterwegs auf dem Urwaldsteig: Nationalpark-Ranger Uwe Schäfer entführt alle Interessierten am Samstag, 2. September, von 13:00 bis 16:30 Uhr in das Reich der urigen Buchen. Zu bieten hat er neben tollen  Naturerfahrungen und schönen Eindrücken von der werdenden Wildnis, allerhand spannende Informationen zum Nationalpark und seinen Waldflächen, die im Jahr 2011 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurden. Treffpunkt zur kostenfreien Wanderung ist das NationalparkZentrum Kellerwald (Weg zur Wildnis 1, 34516 Vöhl-Herzhausen). Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen am Bahnhof Herzhausen oder an der Haltestelle Vöhl-Herzhausen Nationalpark- Zentrum aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt. Eine Anmeldung zu der Rangerwanderung ist nicht erforderlich. Teilnehmer denken bitte an festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung, genügend Erfrischungsgetränke und gegebenenfalls Rucksackverpflegung für kleine Pausen zwischendurch.

Mit dem Ranger in den Nationalpark

Frankenau-Altenlotheim.  Nationalpark-Ranger Volker Nagel entführt  am Sonntag,
3. September, die Teilnehmer seiner Wanderung auf eine Reise in das Reich der urigen Buchen und geht auch auf die Besonderheiten der Offenlandschaften des Nationalparks Kellerwald-Edersee ein. Treffpunkt zur dreistündigen Rundtour ist um 10:00 Uhr der Nationalpark-Eingang Koppe in Altenlotheim. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Frankenau-Altenlotheim aus  und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt. Der Weg führt auf der Bösenberg- Route bis zum Fahrentriesch und zurück. Am Wegesrand gibt es derzeit allerlei Interessantes zu entdecken: Seltene, schützenswerte Pflanzen wie die Arnika und eine farbenprächtige Vielfalt an Pilzen – von auffällig roten Fliegenpilzen bis zu kleinen Violetten Lacktrichterlingen. Es lohnt sich die Augen offen zu halten und nach kleinen Schönheiten der Natur Ausschau zu halten. Aber auch die Ohren zu spitzen: Dann hört man das Wasser rauschen und gluckern. Auf einer Wegpassage hat sich das Wasser zu einem kleinen Bachlauf gebündelt. Diesen gilt es zu durchwandern oder mit einem gekonnten Sprung zu überwinden. Vorbei an umgefallenen Bäumen, die mal umgangen, mal überstiegen werden müssen, führt der Weg zur nächsten Lichtung. Eine Anmeldung zu der kostenfreien Wanderung ist nicht erforderlich. Teilnehmer denken bitte an festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung und Rucksackverpflegung.

Zurück zur Übersicht