| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

05.05.2017

Von heilenden Kräutern, verborgenen Urwaldkräften und wilden Festen

Bad Wildungen. Der Nationalpark Kellerwald-Edersee bietet ganzjährig spannende Exkursionen mit abwechslungsreichen Themen an. Die Teilnahme an den Führungen ist für Einheimische und Gäste i.d.R. kosten- und anmeldefrei, so dass sich auch Kurzentschlossene den Touren spontan anschließen können. Das jährliche Nationalparkfest rundet das vielfältige Veranstaltungsangebot ab.

Kraft der Wild- und Heilkräuter
Vöhl-Schmittlotheim. Am Mittwoch, den 17. Mai, lädt Nationalpark-Führerin Iris Kamm zu einer vierstündigen Führung über Kräuter und deren Kräfte ein. Treffpunkt ist um 15:00 Uhr am Nationalpark-Eingang Elsebach in Schmittlotheim. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Vöhl-Schmittlotheim, Elsebach aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt. Es ist keine Anmeldung erforderlich, die Teilnahme kostenfrei.  Mitzubringen sind wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk sowie Rucksackverpflegung. Die abwechslungsreiche Tour führt die Teilnehmer über die Elsebach-Route. Die Wanderer erleben nicht nur die Waldlandschaft des Nationalparks Kellerwald-Edersee erleben, sondern auch offene Waldwiesen sowie freistehende Obst- und Kastanienbäume.

Sichtbare und verborgene Kraft im Urwald – Sinne (wieder-)entdecken
Edertal-Bringhausen. Am Donnerstag, den 18. Mai, lädt Nationalpark-Führerin Ulrika Zeunert zu einer dreistündigen Wanderung in das Reich der urigen Buchen ein. Treffpunkt ist um 14:00 Uhr der Nationalpark-Eingang Kirchweg in Bringhausen. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Edertal-Bringhausen, Mitte aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt. Es ist keine Anmeldung erforderlich, die Teilnahme kostenfrei. Teilnehmer denken bitte an wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk sowie Erfrischungsgetränke. Die Strecke verläuft teilweise über Stock und Stein, eine mittlere Kondition der Wanderer für die kurzen An- und Abstiege ist hilfreich. Die Teilnehmer werden während der Wanderung auf der Bloßenberg-Route gemeinsam mit der zertifizierten Natur- und Landschaftsführerin verschiedenes Sinne (wieder-) entdecken, ihre Empfindungen schärfen und nach sichtbaren und unsichtbaren Kraftquellen forschen. Für den Perspektivwechsel hält die erfahrene Nationalpark-Führerin einige Instrumente und Gegenstände bereit, um die urige Kraft, die in allem liegt, erfahren zu können. Im Nationalpark Kellerwald-Edersee gibt es Hunderte von reinsten Quellen, sprudelnden Bächen und kleineren Wasserläufen. Der kilometerlange Edersee grenzt im Norden an das Großschutzgebiet. So liegt es nahe, dass Nationalpark-Führerin Ulrika Zeunert neben Bäumen auch dem Wasser die entsprechende Aufmerksamkeit widmet. Sie wird mit den Teilnehmern auch Quellaustritte auf- und Wasserläufen nachspüren.

13. Nationalparkfest – "Aus dem Dorf in die Wildnis“
Das Nationalparkfest wird am Sonntag, den 21. Mai, in Edertal-Bringhausen gefeiert. Es bietet von 9:30 – 18:00 Uhr ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie: zahlreiche Informationen rund um den einzigen hessischen Nationalpark, spannende Exkursionen in das Reich der urigen Buchen – auf Schusters Rappen oder mit der Kutsche, sowie zahlreiche Mitmachaktionen für Groß und Klein. Der Eintritt zum Fest ist frei. Für das leibliche Wohl wird selbstverständlich gesorgt. Ein detailliertes Festprogramm finden Interessierte unter www.nationalpark-kellerwald-edersee.de



Zurück zur Übersicht