| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

15.08.2016

13. Heideblütenfest in Frankenau-Altenlotheim

Frankenau-Altenlotheim. Am vergangenen Sonntag, den 14. August, wurde bereits zum 13. Mal das Heideblütenfest in Altenlotheim gefeiert. Das ganze Dorf stand im Zeichen der Heideblüte. Ein abwechslungsreiches Programm lud zum Verweilen und Erleben ein.

Der Nationalpark Kellerwald-Edersee, die Stadt Frankenau und der Ortsbeirat Altenlotheim luden zu diesem blühenden Fest ein, das erstmalig mit einem einstündigen Wandergottesdienst begann. Das vielseitige Programm bot auch in diesem Jahr jede Menge spannende Informationen, Spiel & Spaß, Kulinarisches und Produkte rund um die Heide für die ganze Familie.

Nationalpark-Partner Ralf Finke bot einen Shuttle-Service mit dem Planwagen vom Dorf bis zum Nationalparkeingang Koppe an, an dem es auch in der Natur Vieles zu entdecken gab. Ein weiteres Highlight war der Bau eines zwei Meter hohen Insektenhotels, das nach dem Fest seinen Platz am Nationalparkeingang fand. Gemeinsam mit der Lebenshilfe Waldeck-Frankenberg und den Rangern Alexander Backhaus und Sven Polchow konnten die  Gäste das Insektenhotel mitgestalten. Kerstin Ziegler informierte über Imkerarbeit. Unterstützt wurde sie dabei von einigen ihrer Bienen, die Besucher ganz nah in einem Glaskasten betrachten konnten.
Mit etwas Glück begegneten Besucher auch dem Wacholdermännchen und lauschten seinen spannenden Erzählungen über sein Leben in der Heide.

Die Festgäste konnten sich darüber hinaus verschiedenen kostenfreien Führungen anschließen. Nationalpark-Führerin Annerose Schmid lud zu zwei Kräuterexkursionen ein, Ranger Torsten Daume zu zwei Heide-Exkursionen. Dipl. Biol. Achim Frede, Leiter des Sachgebiets Naturschutz, Forschung und Planung im Nationalparkamt, diskutierte während einer weiteren Exkursion in die Heide mit Politikern, regionalen Akteuren und interessierten Gästen über die Entwicklung der Heideflächen, Biodiversität sowie den regionalen Tourismus. Darüber hinaus gab er einen Einblick in die Forschung des Nationalparks.


Die zahlreichen Mitmachaktionen und Ausstellungen im Ortskern sorgten bei den Festbesuchern für schöne und abwechslungsreiche Stunden. Beim Nassfilzen konnten sowohl Kinder als auch interessierte Erwachsene mit flauschiger Schafswolle schöne Andenken an das diesjährige Heideblütenfest gestalten. Auch am Bastelstand des Nationalparks konnten die Gäste selbst kreativ werden und aus Kieselsteinen die Bewohner des Buchenwaldes gestalten. Die Jugendfeuerwehr bot spannende Geschicklichkeitsspiele an.
Der Verein Freunde der Quernst, der Archeverein Frankenau sowie der Förderverein für den Nationalpark Kellerwald-Edersee informierten über ihre Vereinstätigkeiten. Am Kellerwaldwagen gab es Spannendes über den Naturpark Kellerwald-Edersee und die Kellerwaldregion zu erfahren.Im Bürgerhaus wurde die Ausstellung „Waldgeschichten aus der Heimat der Brüder Grimm“ der GrimmHeimat Nordhessen präsentiert. Eine Leseecke mit Märchen zum Selberlesen und ein Puppentheater lud zum Verweilen ein.
Rund um das Dorfgemeinschaftshaus sorgten 25 verschiedene Marktstände für das leibliche Wohl.  Regionale Anbieter boten unterschiedliche Schätze und kulinarische Köstlichkeiten an. Die Produktpalette war breit gefächert und reichte von Wolle über Naturkosmetik bis zu Töpferwaren, Bauernhofeis und vielem mehr. Der Musikverein Frankenau sorgte nachmittags für die musikalische Unterhaltung.

Nationalpark-Mitarbeiter standen Besuchern mit Rat und Tat beiseite und informierten gerne über ihr Großschutzgebiet, das mit ausgewählten Bereichen zum UNESCO-Weltnaturerbe „Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschlands“ gehört. Darüber hinaus verrieten sie ihre liebsten Wanderrouten im Reich der urigen Buchen und informierten über die Besuchereinrichtungen sowie die zahlreichen Angebote des Nationalparks.


Gewinner des Strohrollwettbewerbs:
1. Preis: Schlemmertasche aus Altenlotheim mit regionalen Produkten sowie einen Bildband über den hiesigen Nationalpark
Gewinner: Lois Hübner, Kevin Finger
2. Preis: je eine Eintrittskarte für das Wildbuffet am Freitag, den 18. November 2016 im MARITIM-Hotel Bad Wildungen
Gewinner: Björn Brede, Willi Wilke, Leonie Werner
3. Preis: 1 Meter Bier auf dem 13. Heideblütenfest
Gewinner: Volker Nagel, Sven Wiesemann
4. Preis: 1 Meter Bier auf dem13. Heideblütenfest
Gewinner: Katrin Anders, Susanne Ebelt

Heideblütenprinzessin 2017:

Für das kommende Jahr wird eine Heideblütenprinzessin gesucht, die der Nationalparkverwaltung Kellerwald-Edersee, der Stadt Frankenau sowie dem Ortsbeirat Altenlotheim bei der Bewerbung des 14. Heideblütenfestes helfen wird.
Ihre Amtszeit beträgt rund ein Jahr. Künftig sollen die Heideblütenprinzessinnen auf dem jährlichen Heideblütenfest gekürt werden, das immer am 2. Sonntag im August stattfindet.

Interessierte Thronanwärterinnen können Ihre Bewerbung bis Ende November an info@nationalpark.hessende senden. Die Nationalparkverwaltung wird diese an den Ortsvorsteher von Altenlotheim, Heiko Backhaus, weiterleiten.
Die künftige Prinzessin sollte:
- aus einem der Nationalpark-Anrainerorte stammen
- sich mit der Nationalparkphilosophie „Natur Natur sein lassen“ identifizieren, um ihre späteren „Untertanen“ für den Nationalpark Kellerwald-Edersee und seinen besonderen Naturschätzen begeistern zu können
- mindestens 18 Jahre alt sein




Zurück zur Übersicht