| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

09.08.2016

Open-Air-Veranstaltungen zur Sommerzeit

– vielseitig und unvergesslich

Spannende Aktionen im Nationalpark Kellerwald-Edersee, im WildtierPark Edersee sowie im NationalparkZentrum Kellerwald

Die Nationalparkverwaltung Kellerwald-Edersee bietet ganzjährig ein abwechslungsreiches Programm an. Doch gerade in den Sommerferien gibt es in der Woche besondere Veranstaltungen. Groß und Klein können wilden Tieren hautnah begegnen, tief ins Reich der urigen Buchen eintauchen, die Multivisionsschau Naturwunder Erde im Amphitheater erleben oder sich auf eine Naturerlebnisreise inkl. Fährfahrt über den Edersee begeben.

Wo sich Wolf, Luchs & Co. gute Nacht sagen

Edertal-Hemfurth. Am Montag, den 15. August, lädt WildtierPark-Leiter Albert Hernold zu einem 2,5 km langen Abendspaziergang in die Nationalparkeinrichtung ein. Die Teilnahme an der zweistündigen Führung ist kostenfrei, es sind lediglich   die Kosten für den Eintritt zu entrichten. Treffpunkt ist um 20:00 Uhr am Eingang des WildtierParks, Am Bericher Holz 1 in Edertal-Hemfurth. Um Anmeldung wird bis zum Freitag, den 12. August, bis 12:00 Uhr unter 05621-75249-0 oder info@nationalpark.hessen.de gebeten. Die Strecke ist sowohl für aktive Rollstuhlfahrer als auch für Familien mit Kinderwagen geeignet.
WildtierPark-Leiter Albert Hernold begibt sich mit den Teilnehmern auf einen spannenden Spaziergang zu den wilden Tieren, über die er allerlei zu berichten weiß. Er verrät großen und kleinen Tierfreunden gerne etwas über die Lebensweise und Besonderheiten der verschiedenen Arten.
 

Unterwegs mit dem Tierpfleger

Edertal-Hemfurth. Am Dienstag, den 16. August, können alle Kinder ab sieben Jahren Tierpfleger Gerhard Fränkel von 10:00 – 13:00 Uhr während seiner Arbeit im WildtierPark Edersee begleiten. Dabei schauen sie ihm nicht nur über die Schulter, sondern können auch selbst mit anpacken. Anmeldungen sind bis Freitag, den 12. August, bis 12:00 Uhr unter 05621-75249-0 oder info@nationalpark.hessen.de möglich. Die Kosten betragen 5 € pro Person. Die Eltern denken bitte daran, ihre Kinder mit wetterangepasster Kleidung, festem Schuhwerk, Verpflegung und Getränken auszustatten.
Gemeinsam mit den kleinen Tierfreunden werden verschiedene Tierarten wie z.B. Rot- und Damwild gefüttert. Aber auch die großen europäischen Wildrinder, die Wisente werden besucht. Besonders spannend wird es bei den Luchsen und Wölfen. Bei diesen faszinierenden Tieren bleiben die kleinen Nachwuchstierpfleger jedoch aus Sicherheitsgründen hinter dem Zaun. Neben zahlreichen spannenden Informationen zu den verschiedenen Tieren hält Tierpfleger Gerhard Fränkel auch einige Aktionen bereit, bei denen die Kinder spielerisch und mit viel Spaß etwas  über Tiere und deren Lebensweise lernen können.

Wildnisnacht im Nationalpark

Edertal-Hemfurth. Von Mittwoch, den 17. August, auf Donnerstag, den 18. August, lädt Ranger Sven Polchow zur Wildnisnacht in den Nationalpark Kellerwald- Edersee ein. Das besondere Naturerlebnis beginnt um 10:00 Uhr und endet um 17:00 Uhr am Folgetag. Treffpunkt ist die WildnisSchule am WildtierPartk Edersee, Am Bericher Holz 1 in Hemfurth. Anmeldungen sind bis zum 15. August bis 12:00 Uhr unter der Telefonnummer 05621-75249-0 oder per Email unter info@nationalpark.hessen.de erforderlich. Das Mindestalter der Kinder beträgt sechs Jahre, eine Teilnahme ist nur in Begleitung eines Erwachsenen möglich. Schlafsäcke, Isomatten, Planen und Rucksäcke werden von der WildnisSchule gestellt.
Abenddämmerung im Buchenmeer….Wenn Fuchs und Kauz erwachen, gehen die Teilnehmer gemeinsam mit Ranger Sven Polchow hinaus, um den Wald in den Abend-, Nacht- und Morgenstunden zu erleben. Was sonst im Nationalpark nicht erlaubt ist, wird in im Rahmen einer Wildnisübernachtung mit dem Ranger möglich. Eine spannende Reise in den Zauber der Nachtgeräusche und dem Geborgensein der in der Dunkelheit. Schlafen erlaubt!
 

Naturwunder Erde – Multivisionsschau im Amphitheater Vöhl/Herzhausen.

Am Mittwoch, den 17. August, präsentiert Markus Mauthe open air seine neue Multimedia-Reportage im Amphitheater des NationalparkZentrums Kellerwald,    Weg    zur    Wildnis    1    in    Herzhausen.    Die    eineinhalbstündige Multivisionsschau der Umweltschutzorganisation Greenpeace beginnt um 21:00  Uhr und zeigt in faszinierenden Bildern verschiedene Lebensräume im Wasser, Wald, Grasland und Gestein sowie deren Verbindungen untereinander. Zuschauer denken aufgrund der Outdoor-Veranstaltung zur Abendstunde bitte an warme Kleidung und ggf. Decken.
Als zusätzliches Angebot findet vor dem Vortrag von 17:00 bis 20:00 Uhr eine Rangerwanderung in den nahgelegenen Nationalpark Kellerwald-Edersee statt. Treffpunkt ist der Eingang des NationalparkZentrums. Im Anschluss können die Wanderer zur Stärkung im hauseigenen Restaurant einkehren. Der GastRaum bietet ab 18:00 Uhr warme und kalte Snacks sowie Getränke an.
Für beide Veranstaltungen sind keine Anmeldungen erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei.

Auf den Spuren von Franz von Assisi

Waldeck-Scheid. Am Donnerstag, den 18. August, laden der Religionspädagoge Peter Dietrich sowie die Ranger Joachim Reinhardt und Bernd Schenk zu einer ganz besonderen fünfstündigen Naturerlebnisreise in den Nationalpark Kellerwald- Edersee ein. Diese beginnt um 8:30 Uhr mit einer ca. 15 minütigen Fährfahrt von der Halbinsel Scheid an das gegenüberliegende Seeufer. Treffpunkt ist die Halbinsel-Scheid, Kirche im Grünen, Ederseestraße 32. Die Teilnahme an der Führung ist kostenfrei. Für die Fährfahrt wird ein Kostenbeitrag von 5 € pro Person erhoben. Um Anmeldungen wird bis Dienstag, den 16. August, unter 05621-75249-0 oder info@nationalpark.hessen.de gebeten.


Die Erlebnisreise ist geeignet für unterschiedliche Altersgruppen. Auch Kinder ab 7 Jahren in Begleitung eines Elternteils oder rüstige Senioren sind gerngesehene Teilnehmer. Ein wird ein gemeinsamer Abschluss mit Grillen angeboten.
Nach der Fährfahrt startet die Wanderung in den Nationalpark und die Suche nach den Spuren von Francesco Bernadone. Zahlreiche Geschichten ranken sich um diesen Mann, der heute unter dem Namen Franz von Assisi bekannt ist. Der italienische Heilige trat für ein friedliches Miteinander in der Welt ein. Er hat in seiner Zeit versucht, mit der Natur und den Mitmenschen in Einklang zu leben.
 

Jäger der Nacht

Vöhl-Schmittlotheim. Am Donnerstag, den 18. August, können Groß und Klein Ranger Volker Nagel bei einer zweieinhalbstündigen Exkursion zu den Fledermäusen und ihren Jagdrevieren ins Reich der urigen Buchen begleiten. Der Nationalpark Kellerwald-Edersee ist führend in der Fledermausforschung. Seine alten und höhlenreichen Laubbaumbestände mit entsprechend hohem Totholzanteil bieten ideale Lebensbedingungen für Fledermäuse. Ranger Volker Nagel wird den Teilnehmern sowohl die nachtaktiven kleinen Säuger näher bringen, als auch über die vielfältigen Strukturen des Fledermauslebensraums im Buchengroßschutzgebiet informieren. Treffpunkt ist um 20:30 Uhr der Nationalparkeingang Elsebach in Vöhl-Schmittlotheim. Die kostenfreie Tour ist auch für Kinder und Rollstuhlfahrer geeignet. Um Anmeldung wird bis Dienstag, den 16. August, unter 05621-75249-0 oder info@nationalpark.hessen.de Uhr gebeten. Teilnehmer denken bitte witterungsangepasste Bekleidung.

Zurück zur Übersicht