| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

23.05.2016

Der Nationalpark Kellerwald Edersee auf dem Hessentag in Herborn

Noch bis zum Sonntag, den 29. Mai, präsentiert sich der Nationalpark Kellerwald-Edersee auf der Sonderschau „Natur auf der Spur“ des Hessentages im Bereich der Auwiesen in Herborn.

Die Nationalpark-Mitarbeiter haben für alle Fragen ein offenes Ohr. Auf den Spuren heimischer Tiere geben sie Einblicke in die Besonderheiten der Region, zeigen Tipps für Ausflüge auf und laden die Besucher ein, hautnah die Entstehung von Wildnis mitzuerleben oder die Bildungseinrichtungen des Großschutzgebietes zu besuchen: NationalparkZentrum Kellerwald, WildtierPark Edersee und BuchenHaus.
Insbesondere informieren sie über das transnationale UNESCO- Weltnaturerbe „Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschlands“, zu dem auch ausgewählte Bereiche des Nationalparks Kellerwald-Edersee gehören.

Das von den Rangern professionell gestaltete Nationalpark-Diorama hat für Groß und Klein etwas zu bieten. Vor allem Kinder genießen jedoch die spielerische Erkundung zwischen dem fast lebendig wirkenden Wildschwein und weiteren Tieren. Rund um die Schätze des einzigen hessischen Nationalparks, seine Flora und Fauna, geht es auch beim Parcours der Schulen des Lahn-Dill-Kreises sowie beim Nachhaltigkeitsparcours des Umweltministeriums. Wie heißen die verschiedenen Tiere, die sich Nationalpark-Diorama verborgen haben? Handelt es sich bei dem Zimmermann des Waldes um einen Grünspecht oder um einen Grauspecht? Entdecken aufmerksame Beobachter Fuchs, Dachs, Eichhörnchen und Feuersalamander?

Große Begeisterung löst gerade bei kleinen Besuchern das Nationalpark-Tuchspiel aus, bei dem die Mitspieler einem Frosch helfen, zurück ins rettende Nass zu gelangen, ohne von einem hungrigen Schwarzstorch verspeist zu werden. Neben den zahlreichen Familien, die vor allem am Wochenende der Natur auf der Spur sind, betreuen die Ranger zahlreiche Schulklassen und Kindergartengruppen. Sie bieten Führungen durch das Diorama an, dem „Nationalpark im Kleinen“, und halten zahlreiche Mitmachaktionen wie dem Nationalpark-Quiz mit wertvollen Gewinnen bereit.

Tatkräftig unterstützt werden die Ranger während des Hessentages von Nadja Harnischfeger und Isabell Pfeil. Die jungen Frauen absolvieren jeweils ein Freiwilliges Ökologisches Jahr und einen Ökologischen Bundesfreiwilligen-dienst in der Schutzgebietsverwaltung und deren Bildungseinrichtungen.


Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS