| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

04.03.2016

Frühjahrsausstellung Kassel

- Nationalpark-Ranger, Naturpark-Mitarbeiter

Bad Wildungen/Kassel. Die Frühjahrsausstellung auf dem Kasseler Messegelände geht noch bis Sonntag, den 6. März. Mitarbeiter des Nationalparks Kellerwald-Edersee und des Naturparks Kellerwald-Edersee betreuen den Stand den Stand 533 in der Halle 5. Sie informieren über die Besonderheiten der Schutzgebiete, die keine 50 km von Kassel entfernt liegen, und stehen Besuchern täglich von 9:30– 18:00 Uhr mit Rat und Tat zur Seite.

Die Ranger des Nationalparks stehen allen Besuchern gerne mit Rat und Tat zur Seite. Sie informieren sowohl über die werdende Wildnis und Schätze des Nationalparks als auch über dessen Einrichtungen wie das NationalparkZentrum Kellerwald in Vöhl-Herzhausen oder den WildtierPark Edersee und das BuchenHaus in Edertal-Hemfurth.  Bildautor: Reiner Ohlsen Abbildungsbeschreibung: Ranger und Besucher auf MesseDie Ranger des Nationalparks stehen allen Besuchern gerne mit Rat und Tat zur Seite. Sie informieren sowohl über die werdende Wildnis und Schätze des Nationalparks als auch über dessen Einrichtungen wie das NationalparkZentrum Kellerwald in Vöhl-Herzhausen oder den WildtierPark Edersee und das BuchenHaus in Edertal-Hemfurth. Bildautor: Reiner Ohlsen
Der Naturpark Kellerwald-Edersee umschließt den gleichnamigen Nationalpark. Seine Landschaft ist von ausgedehnten Buchenwäldern, idyllischen Dörfern und abwechslungsreichen Feld-, Wald- und Wiesenfluren geprägt. Eingebettet in diese Natur- und Kulturlandschaft und umgeben von steilen, warmen Hängen mit urigen Baumgestalten windet sich der Edersee.

Der einzige Nationalpark Hessens schützt einen der größten zusammenhängenden Rotbuchenwälder Mitteleuropas. Der Nationalpark Kellerwald-Edersee gehört mit ausgewählten Bereichen zum transnationalen UNESCO-Weltnaturerbe „Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschlands“. Urige Wälder auf Bergkuppen und in Schluchten, Felsen und Blockhalden, naturnahe Quellen und Bäche sowie ruhige Wiesentäler und Waldwiesen sind seine Schätze. Natur darf Natur sein. Die Laubwälder werden nicht mehr genutzt. Hier entsteht „Wildnis von morgen“.
Beide Großschutzgebiete zeigen sich zu jeder Jahreszeit von einer reizvollen Seite, jedoch besonders im Frühling erstrahlt der urige Rotbuchenwald in dem für ihn typischen hellen Grün. Durch die Baumkronen können Wanderer immer wieder Ausblicke auf das glitzernde Blau des Edersees genießen.

Beide Nationalen Naturlandschaften bieten Erholungssuchenden eine Vielzahl von wunderschönen Rad- und Wanderwegen. Wer die beiden Gebiete nicht auf eigene Faust erkunden möchte, kann sich einem Ranger oder Naturparkführer anschließen. Der gemeinsame Veranstaltungskalender mit über 540 Angeboten bietet zahlreiche Möglichkeiten, die Schätze des Kellerwalds zu entdecken und an abwechslungsreichen Aktionen für Groß und Klein teilzunehmen.

Ausführliche Informationen unter www.nationalpark-kellerwald-edersee.de und www.naturpark-kellerwald-edersee.de.


Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS