| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

31.03.2015

Erlebnistag in der WildnisSchule

Lutra Lutra -Auf den Spuren des Fischotters

Bad Wildungen/Edertal-Hemfurth. Am Samstag, den 04. April lädt Ranger Sven Polchow zu einem spannenden Erlebnistag in die WildnisSchule ein. Die Exkursion in den WildtierPark Edersee steht ganz im Zeichen des Fischotters. Treffpunkt ist um 10:00 Uhr der Eingang der WildnissSchule am WildtierPark Edersee bei Edertal-Hemfurth. Die Teilnahme am Erlebnistag ist kostenfrei, es ist lediglich der Eintritt in den WildtierPark zu entrichten. Eine Anmeldung ist bis Gründonnerstag bis 15:00 Uhr unter 05621-75249-0 oder www.nationalpark-kellerwald-edersee.de/de/veranstaltungen erforderlich.

Der Neuzugang im WildtierPark Edersee, das Fischottermännchen Roger, hat sich schnell gut in seinem neuen Zuhause eingelebt. Dürfen sich Besucher des WildtierParks Edersee bereits 2016 auf Nachwuchs bei Familie Fischotter freuen?  Foto: Nationalpark Kellerwald-Edersee Abbildungsbeschreibung: Fischotter schwimmen im TeichDer Neuzugang im WildtierPark Edersee, das Fischottermännchen Roger, hat sich schnell gut in seinem neuen Zuhause eingelebt. Dürfen sich Besucher des WildtierParks Edersee bereits 2016 auf Nachwuchs bei Familie Fischotter freuen? Foto: Nationalpark Kellerwald-Edersee
Am Samstag wird es zahlreiche spannende Informationen und Aktionen rund um diese Marder-Art geben, die hervorragend an ein Leben am und im Wasser angepasst ist.


Gemeinsam mit Ranger Sven Polchow begeben sich die Teilnehmer auf die Spuren dieses wendigen Schwimmers. In welchem Lebensraum kommt der Fischotter vor? Und wie sieht sein Speiseplan aus – frisst er ausschließlich Fische oder auch Frösche? Warum friert der Fischotter nicht, wenn er im eiskalten Wasser taucht?
Spannende Fragen, die es zu lösen gilt.

Der Neuzugang im WildtierPark Edersee, das Fischottermännchen Roger, hat sich schnell gut in seinem neuen Zuhause eingelebt. Dürfen sich Besucher des WildtierParks Edersee bereits 2016 auf Nachwuchs bei Familie Fischotter freuen?  Foto: Nationalpark Kellerwald-Edersee Abbildungsbeschreibung: FischotterDer Neuzugang im WildtierPark Edersee, das Fischottermännchen Roger, hat sich schnell gut in seinem neuen Zuhause eingelebt. Dürfen sich Besucher des WildtierParks Edersee bereits 2016 auf Nachwuchs bei Familie Fischotter freuen? Foto: Nationalpark Kellerwald-Edersee
Mitzubringen sind wetterfeste Kleidung sowie Rucksackverpflegung und Erfrischungsgetränke für die Pause. Die Veranstaltung endet ca. um 13:00Uhr.

Hintergrund Fischotter (Lutra lutra):
Der Fischotter gehört zur Familie der Marder. Er wird auch Fluß- oder Landotter oder Fischmarder genannt. Noch vor zwei Jahrhunderten wurde er, ebenso wie der Biber, dem „Fischreich“ zugeordnet und sein Fleisch in der Fastenzeit verspeist.
Der Fischotter kommt in ganz Europa und Asien vor. In Deutschland wurde er nahezu ausgerottet. Vereinzelt kommt er u.a. in Niedersachsen, Bayern, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern vor. Der starke Rückgang der Populationen lässt sich auf veränderte Biotope und die Verunreinigung von Bächen und Flüssen zurückführen, wodurch ihm die Lebensgrundlagen entzogen werden.
Der Bau besteht aus einer Haupthöhle, die mit Laub und trockenem Gras ausgepolstert wird und oberhalb des Wasserspiegels liegt. Durch einen Landausgang, der auch als Notausgang genutzt werden kann, wird die Höhle mit Luft versorgt. Der Haupteingang liegt jedoch ca. einen halben Meter tief unter Wasser.
Die Tragzeit bei den Ottern beträgt ca. neun Wochen. Die Jungen kommen behaart zur Welt. Freilebende Fischotter können bis zu 16 Jahre alt werden, in Gehegen werden sie bis zu 20 Jahre.
Das Fischottergehege im WildtierPark Edersee besteht seit dem Jahr 2005. Den ersten Nachwuchs gab es 2011.



Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS