| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

01.12.2014

Nachhaltigkeit – 300 Jahre in Hessens Wäldern

Sonderausstellung im NationalparkZentrum

Neben der Dauer- und Erlebnisausstellung des Nationalpark-Zentrums Kellerwald findet bis zum 11. Januar 2015 eine Sonderausstellung für Groß und Klein zum Thema „Nachhaltigkeit – 300 Jahre in Hessens Wäldern“ statt.


Plakat 300 Jahre Nachhaltigkeit Abbildungsbeschreibung: PlakatPlakat 300 Jahre Nachhaltigkeit
1713 erschien ein Standardwerk zur Nachhaltigkeit: die „Sylvicultura oeconomica“ des sächsischen Berghauptmanns Hans Carl von Carlowitz. Darin wurde die Idee einer vorausschauenden, künftige Generationen bedenkenden Waldnutzung im Forstwesen erstmalig beschrieben. In den darauf folgenden Jahrhunderten folgte die Forstpartie seinen Überlegungen zur nachhaltigen Waldnutzung.

Denn: Der Wald kann mit seinen Schutzfunktionen nicht hoch genug bewertet werden, ebenfalls seine Bedeutung für das Klima und die Biodiversität. Gilt dieser Verdienst schon für den Wirtschaftswald, so ist sein Wert doch besonders hervorzuheben, wenn nicht sogar unschätzbar, in einem aus der Nutzung herausgenommenen Wald, wie dem Nationalpark Kellerwald-Edersee. Der Kellerwald-Edersee hat zwar erst seit zehn Jahren den Status Nationalpark, weist aber als einziger deutscher Nationalpark auf über 90 Prozent seiner Flächen Prozessschutz auf.

Die Wanderausstellung „300 Jahre Nachhaltigkeit“ befasst sich mit den Schutzfunktionen des Waldes. Sie besteht aus zwei Teilen und spricht Erwachsene und Kinder gleichermaßen an. Die Ausstellungstafeln stellen den Wald in den Mittelpunkt, einige Mitmachaktionen für Kinder runden das Ausstellungskonzept, das von Hessen-Forst erstellt wurde, ab.

Der Ausstellungsdackel Waldi begleitet die Kinder durch verschiedene Stationen. Er erläutert auf jeder Tafel die wichtigsten Informationen und stellt Aufgaben. Wo sind die Patenkinder im Wald zu finden? Wie kommt die Mathematik in den Wald? Die Tafel „Abenteuer Wald“ fordert die Kinder auf, ihr schönstes Walderlebnis zu zeichnen oder zu beschreiben. Da wird sich sicherlich das ein oder andere Erlebnis aus dem Nationalpark Kellerwald-Edersee oder dem WildnisErlebnisgelände um das NationalparkZentrum finden …

Die Kosten betragen den Ausstellungseintritt einer Einzelperson.

Kontakt:
NationalparkZentrum Kellerwald
Weg zur Wildnis 1
34516 Vöhl-Herzhausen
Telefon 05635 992781
www.nationalparkzentrum-kellerwald.de 
 
Öffnungszeiten:
April - Oktober:          10 - 18 Uhr (täglich)
November - März:     10 - 16:30 Uhr (Dienstag bis Sonntag)

Geschlossen:          
24.12.2014, 01.01.2015 und
vom 12.01. bis 30.01.2015 wegen Wartungs- und Reparaturarbeiten


Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS