| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

17.11.2014

Nationalpark Kellerwald-Edersee lud zum 9. Wildbuffet ein

Bad Wildungen. Das diesjährige Wildbuffet des Nationalparks Kellerwald-Edersee fand am Freitag, den 14. November, erneut im MARITIM-Hotel statt. Mittlerweile hat es sich zu einem gesellschaftlichen Ereignis entwickelt, bei dem Partner, Freunde und Förderer des Nationalparks bei exklusiven Wildgerichten in entspannter Atmosphäre das ablaufende Jahr beschließen. Rund 150 Gäste aus nah und fern nahmen am Wildbuffet teil.

Exklusive Wildgerichte genossen die Gäste auch beim 9. Wildbuffet des Nationalparks.  Personen v. l.:  Jutta Seuring (stellvertretende Nationalparkleiterin), Dr. Gitta Langer (Vorsitzende des Fördervereins) und Uwe Hanusch (Hoteldirektor vom MARITIM),  eröffneten gemeinsam das Buffet. Bildautor: Nationalpark Kellerwald-Edersee Abbildungsbeschreibung: Personen mit vollen TellernExklusive Wildgerichte genossen die Gäste auch beim 9. Wildbuffet des Nationalparks. Personen v. l.: Jutta Seuring (stellvertretende Nationalparkleiterin), Dr. Gitta Langer (Vorsitzende des Fördervereins) und Uwe Hanusch (Hoteldirektor vom MARITIM), eröffneten gemeinsam das Buffet. Bildautor: Nationalpark Kellerwald-Edersee
Der Abend wurde von der Nationalparkverwaltung in Kooperation mit dem Förderverein für den Nationalpark Kellerwald e.V. und dem MARITIM-Hotel gestaltet.

Unter dem Motto „Buchenmeer“ begaben sich die Gäste auf eine abwechslungsreiche Bilderreise durch die vergangenen zehn Jahre des einzigen hessischen Nationalparks sowie die besonderen Veranstaltungen, die speziell im Jubiläumsjahr angeboten wurden. „Buchenmeer“ ist zeitgleich der Titel des neuen Bildbands über den Nationalpark Kellerwald-Edersee, der ab sofort im NationalparkZentrum Kellerwald und im BuchenHaus am WildtierPark Edersee als auch im Handel erhältlich ist.

In der Kellerwald-Region steht das Jahr 2014 im Zeichen großer Jubiläen, 100 Edersee und zehn Jahre Nationalpark Kellerwald-Edersee. Beide Ereignisse wurden mit großen Festen und zahlreichen Veranstaltungen gefeiert. Umweltministerin Priska Hinz feierte den ersten runden Geburtstag des Nationalparks gemeinsam mit zahlreichen Gästen am WildtierPark Edersee.

Die stellvertretende Nationalparkleiterin Jutta Seuring erinnerte in ihrer Rede an die bedeutenden Meilensteine des mit zehn Jahren noch sehr jungen Großschutzgebiets: „Unser Nationalpark Kellerwald-Edersee ist in Fachkreisen nicht nur national, sondern international hoch anerkannt. Zu den wichtigsten Auszeichnungen gehören die Anerkennung als Teilgebiet einer transnationalen UNESCO-Weltnaturerbestätte als auch der von der Weltnaturschutzunion zertifizierte erste deutsche Nationalpark mit über 90 Prozent Prozessschutzfläche.“
Der Nationalpark Eifel feiert 2014 ebenfalls sein zehnjähriges Bestehen. Jutta Seuring beschrieb die gemeinsamen durchgeführten Tandem- Rangertouren sowie gegenseitige Informationsbesuche der ehrenamtlichen Nationalpark-FührerInnen, den Austausch zur Barrierefreiheit oder die diesjährige Fortbildung der Kellerwälder im nordrhein-westfälischen Brudernationalpark.
Darüber hinaus stellte sie kurz die diesjährigen Hauptaktivitäten der  Nationalparkverwaltung vor. Angefangen beim sehr umfangreichen und sehr komplexen Vorprojekt zur Entwicklung eines Nationalpark-Informationssystems, das u.a. die Vielzahl an Fachdaten und Geo-Informationen zusammenführt, über den Abschluss des zweiten Wegeplans, bis hin zur Gründung einer Junior-Ranger-Gruppe oder der Errichtung des Warzenbeißer-Kunstwegs.  Des Weiteren gab sie einen Ausblick auf kommende Großprojekte wie den Neubau der KellerwaldUhr, die Evaluierung der bisherigen Arbeit in der Nationalparkverwaltung über alle Sachgebiete hinweg, die Anerkennung des Nationalparks als Fahrtziel Natur der Deutschen Bahn im Zuge der Reaktivierung der Bahnstrecke Korbach-Frankenberg, der Ausstellungserneuerung im NationalparkZentrum Kellerwald sowie die Zertifizierung von Nationalpark-Schulen.

Personen v. l.: Die Ranger Mario Albus und Oliver Obermann präsentierten den neuen Bildband des Nationalparks auf dem 9. Wildbuffet.  Bildautor: Nationalpark Kellerwald-Edersee Abbildungsbeschreibung: Ranger präsentieren ein BuchPersonen v. l.: Die Ranger Mario Albus und Oliver Obermann präsentierten den neuen Bildband des Nationalparks auf dem 9. Wildbuffet. Bildautor: Nationalpark Kellerwald-Edersee
Fördervereinsvorsitzende Dr. Gitta Langer bedankte sich bei allen Gästen für ihr Kommen, ihren Beitrag in der bereits über 20 jährigen Vereinsgeschichte sowie ihr Engagement für den Nationalpark. Gleichzeitig forderte sie auf, den Nationalpark, z. B. als Fördervereinsmitglied, tatkräftig oder finanziell weiter zu unterstützen. Sie bedankte sich bei den Sponsoren des Warzenbeißer Kunstwegs wie der Firma Viessmann, E.ON Kraftwerke, der Kasseler Bank sowie der Schlosserei Relke und dem Baggerbetrieb Schröder. „Das Wildbuffet gibt den Freunden, Förderern und Mitarbeitern des Nationalparks die Möglichkeit sich in einem entspannten, geselligen und festlichen Rahmen persönlich auszutauschen“, so Dr. Gitta Langer.

Den atmosphärischen Abschluss bildeten zahlreiche Impressionen aus dem Bildband „Buchenmeer“.  Autor ist Nationalparkleiter Manfred Bauer, der vielfältige Eindrücke aus dem Reich der urigen Buchen und „seinem“ Nationalpark im Bild festhielt und zahlreiche eigene beeindruckende Fotografien einbrachte.
Das Waldeckische Salonorchester Cappuccino begleitete den Abend musikalisch.


Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS