| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

28.11.2014

10 Jahre Nationalpark Eifel

Bad Wildungen. Am Donnerstag, 11. Dezember, lädt das Nationalparkamt im Rahmen der Reihe Vortrag & Forum zu einem bebilderten, anderthalbstündigen Vortrag über den Nationalpark Eifel ein. Michael Lammertz stellt den Werdegang des einzigen nordrhein-westfälischen Nationalparks vor. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr im Nationalparkamt, Laustraße 8, in Bad Wildungen. Es ist keine Anmeldung erforderlich, die Teilnahme kostenfrei.

Im Nationalpark Eifel wird das Ziel verfolgt, den entstehenden Urwald aus zweiter Hand allen Menschen – mit und ohne Behinderung – zugänglich zu machen. Bildautor: Deutsche Bahn AG / Hans-Dieter Budde Abbildungsbeschreibung: Menschen mit und ohne Behinderung im WaldIm Nationalpark Eifel wird das Ziel verfolgt, den entstehenden Urwald aus zweiter Hand allen Menschen – mit und ohne Behinderung – zugänglich zu machen. Bildautor: Deutsche Bahn AG / Hans-Dieter Budde
Zum 01.01.2004 ist die deutsche Nationalparkfamilie gleich um zwei Mitglieder angewachsen. Als Nationalpark Nummer 13 und 14 in Deutschland wurden im Kellerwald und in der Eifel weltweit erstmals Buchenmischwälder auf nährstoffarmen Böden unter den strengen Schutz von Nationalparks gestellt.
Michael Lammertz, Fachgebietsleiter für Kommunikation und Naturerleben der Nationalparkverwaltung Eifel, hat die Entwicklung des Nationalparks von Anfang an mitgestaltet. In einem bunt bebilderten und mit Kurzfilmen versehenen Vortrag berichtet er über den relativ kurzen, aber spannenden Entwicklungsprozess des Nationalparks Eifel. Auch stellt er seine Naturausstattung vor und berichtet, wie weit es mit der Entwicklung der Wildnis nach zehn Jahren aussieht. Was kann man in Deutschlands „Wildem Westen“ erleben und unternehmen? Hierbei spielt nicht nur das von Lammertz entwickelte mehrtägige Wanderarrangement „Wildnis-Trail“ eine besondere Rolle, sondern auch seine Strategie, Nordrhein-Westfalens Nationalpark allen Menschen – mit und ohne Behinderung – zugänglich zu machen.

 •	Nationalpark Eifel: Faszination Wildnis – erlebbar in einer Landschaft aus Wald und Wasser. Bildautor: Nationalpark Eifel Abbildungsbeschreibung: Personen schauen auf See • Nationalpark Eifel: Faszination Wildnis – erlebbar in einer Landschaft aus Wald und Wasser. Bildautor: Nationalpark Eifel
Es ist im Rahmen der Reihe „Vortrag & Forum“ die letzte Veranstaltung in diesem Jahr. Der nächste Vortrag erfolgt im kommenden Jahr am Donnerstag, 5. Februar über die Bildungsarbeit im Nationalpark Kellerwald-Edersee, und am Donnerstag, 19. Februar, über den Nationalpark Schwarzwald.



Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS