| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

27.08.2014

Die faszinierende Welt der Greifvögel

Erlebnistag in der WildnisSchule

Bad Wildungen / Hemfurth. Am Samstag, 30. August, lädt Ranger Joachim Reinhardt zu einem spannenden Erlebnistag in die WildnisSchule ein: ein Tag ganz im Zeichen der Greifvögel. Als Vogel-Experte kennt Joachim Reinhardt zahlreiche heimischen Greifvogel- und Eulenarten. Anhand von Präparaten und Bestimmungstafeln wird er zeigen, dass der Umgang damit kein großes Geheimnis ist und jeder mit ein bisschen Übung den Namen eines Vogels herausfinden kann. Ornithologiebegeisterte dürfen auch gerne ihre Bestimmungsbücher mitbringen.
Treffpunkt ist um 10:00 Uhr der Eingang des WildtierParks Edersee bei Hemfurth. Das Mindestalter der Teilnehmer ist 10 Jahre. Die Kosten – inklusive Essen – betragen 10 Euro. Um Anmeldung wird bis zum Freitag, 29. August, 12:00 Uhr, unter der Telefonnummer 05621-75249-0 gebeten.

Auf der Wanderung durch den WildtierPark können aufmerksame Beobachter zahlreiche Vogelarten beobachten und sich im Benennen der gefiederten Tiere üben. Es wird auch Gelegenheit geben, die Falken, Milane und Adler in den Gehegen der Falknerei zu bestaunen. Besonders spannende Fragen wirft die Untersuchung von Gewöllen auf: Was sind Speiballen-Knochen? Was verraten gefundene Federn oder Haare?

Die Kunst der Falknerei
Ein besonderes Erlebnis stellt die Flugvorführung der Falknerei Kluthausen dar, während Joachim Reinhardt die Flugleistungen der Greifvögel erläutern wird. Wer ein Fernglas hat, sollte es unbedingt mitbringen. Joachim Reinhardt wird großen und kleinen Vogelfreunden auch die Grundzüge der Falknerei verraten und Gegenstände vorstellen, die seit Jahrhunderten in dieser „alten Kunst“ verwendet werden.
Weiterhin berichtet Joachim Reinhardt über die Arbeit der Greifenwarte der Familie Kluthausen, die auch eine staatliche Aufzuchtstation betreibt, in der verletzte Greifvögel und Eulen aufgenommen, gesund gepflegt und auswildert werden.

Die Veranstaltung endet um 16:00 Uhr. Nach dem Spaziergang steht es den Besuchern frei, noch länger im WildtierPark zu verweilen und sich auch die zahlreichen anderen Tierarten wie zum Beispiel Luchs, Wolf oder Wildkatze anzuschauen.

Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS