| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

14.02.2014

10 Jahre Nationalpark Kellerwald-Edersee

Man putzt sich `raus zum großen Fest – Nationalpark-Eulen im Sonntagsstaat

Bad Wildungen/ Edertal-Kleinern. Am  Mittwoch, den 12. Februar, stellten Nationalparkverwaltung und Kurt Epting, Ortsvorsteher von Edertal-Kleinern, die neuen Jubiläumseulen vor. Als besonderer Schmuck auf den Nationalpark-Toren gratulieren sie dem Nationalpark Kellerwald-Edersee in diesem Jahr zum zehnjährigen Jubiläum und weisen als echter Hingucker Nationalparkbesucher auf den ersten runden Geburtstag des Großschutzgebiets hin.

Das Nationalparkfest zum zehnjährigen Jubiläum wird am Sonntag, den 25. Mai 2014, am BuchenHaus und WildtierPark Edersee in Edertal-Hemfurth gefeiert. „Zahlreiche Veranstaltungen der Nationalparkverwaltung stehen daher im Zeichen des Jubiläums sowie der Entstehungsgeschichte des einzigen hessischen Nationalparks Kellerwald-Edersee.“, erklärt die stellvertretende Nationalparkleiterin Jutta Seuring.
Auch die Nationalpark-Tore wurden für das Fest vorbereitet und sind seit dem 12. Februar geschmückt. Derzeit gibt es in den umliegenden Nationalpark-Gemeinden insgesamt dreizehn Nationalpark-Tore, die Besucher auf das Schutzgebiet hinweisen und sie willkommen heißen. Jedes dieser Tore ziert die sog. Naturschutzeule, die in früheren Jahrzehnten Naturschutzgebiete in der ehemaligen DDR auswies und heutzutage als Kennzeichnung deutscher Nationalparks verwendet werden kann, so auch im Nationalpark Kellerwald-Edersee. Besucher begegnen der schwarzen Eule auf gelbem Grund auf Schildern an der Nationalparkgrenze, als Pin in den Nationalpark-Shops, als Emblem auf der Dienstkleidung von Nationalparkmitarbeitern und als eines von individuell gestalteten Elementen auf den Nationalpark-Toren. Zum zehnjährigen Geburtstag  des Nationalparks präsentieren sich die Eulen auf den Toren regelrecht im Sonntagsstaat. Fein herausgeputzt und mit einer roten Fliege geschmückt, machen sie Bevölkerung und Gäste auf das besondere Jahr aufmerksam. Auch auf der Homepage des Großschutzgebiets unter www.nationalpark-kellerwald-edersee.de wird die Eule in wenigen Wochen eingebunden werden und u.a. über das Programm am Nationalparkfest informieren. Als einzigartiges Sammlerstück wird sie zudem bei der Tombola am Nationalparkfest zu gewinnen sein.
Das Nationalparkfest zum zehnjährigen Jubiläum wird am 25. Mai am WildtierPark Edersee gefeiert. Es soll ein besonderes Fest für die ganze Familie mit zahlreiche Mitmachaktionen und Informationen rund um den Nationalpark und seine Entstehungsgeschichte werden.  Abbildungsbeschreibung: Zwei Nationalparkmitarbeiter beim befestigen der Jubiläumseule
Jutta Seuring blickt schmunzelnd zu dem mit einer roten Fliege herausgeputzten Gesellen hoch: „Die Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit im Nationalparkamt ist immer abwechslungsreich und spannend. Ein inhaltlich hohes Niveau ist mir dabei als Qualitätsstandard sehr wichtig. Das schöne an dieser Arbeit ist jedoch, dass wir von Zeit zu Zeit auch Wege gehen, die sehr viel Spaß machen. Sei es die Entwicklung des Boggels, der als Alleinstellungsmerkmal und Sympathieträger für unseren Nationalpark inzwischen sogar 7.441 Klicks auf YouTube hat, oder wie in diesem Fall die Jubiläumseule.“

Harald Wieck, Leiter der Nationalparkwerkstatt, erzählt: „In der Werkstatt fertigen wir normalerweise Schilder, Hinweistafeln oder Läufer für die Besucherlenkung im Nationalpark oder für unsere Wanderparkplätze. Hin und wieder gibt es ganz besondere Aufträge, seien es die Bettchen für die sieben Zwerge im Bergfreiheiter Schneewittchenhaus oder wie aktuell die besondere Ausstaffierung der Naturschutzeule zu einem würdigen Gratulanten im Sonntagsstatt. Unsere Nationalpark-Eulen mit Fliegen zu versehen, war für unsere Ranger Oliver Obermann und Gerhard Wenzel in der Nationalparkwerkstatt eine nicht alltägliche Aufgabe, der sie mit Eifer und viel Freude nach gekommen sind.“

„Man putzt sich raus zum großen Fest“ ist auch das Motto des diesjährigen Nationalpark-Wandkalenders. Jeder Monat präsentiert eine charakteristische Art des Schutzgebiets, die sich alle für das Jubiläumsjahr von ihrer besten Seite zeigen. Sei es der badende und sich herausputzende Schwarzstorch oder auch ungeahnte Schönheiten wie die seltenen Bergmolche, die in ihrer blauorangefarbenen Tracht festlich daher kommen.

Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS