| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

28.02.2014

Frühjahrsausstellung Kassel

Nationalpark-Ranger, Naturpark-Mitarbeiter

Bad Wildungen/Kassel. Die Frühjahrsausstellung findet vom 1. bis zum 9. März auf dem Kasseler Messegelände statt. Mitarbeiter des Nationalparks Kellerwald-Edersee und des Naturparks Kellerwald-Edersee betreuen den Stand 519 in der Halle 5. Sie informieren über die Besonderheiten der beiden Gebiete und stehen Besuchern täglich von 9:30– 18:00 Uhr mit Rat und Tat zur Seite.

Der zwei Meter große Boggel ist erneut auf der Frühjahrsausstellung in Kassel. Boggel sind geheimnisvolle Wesen, halb Pflanze, halb Tier, die im Nationalpark Kellerwald-Edersee leben. Spannende Informationen zum Volk der Boggel erhalten Besucher in der kostenfreien Ausstellung des BuchenHauses am WildtierPark Edersee. Bildautor:  Nationalpark Kellerwald-Edersee Abbildungsbeschreibung: Boggel auf der Frühjahrsausstellung in Kassel.Der zwei Meter große Boggel ist erneut auf der Frühjahrsausstellung in Kassel. Boggel sind geheimnisvolle Wesen, halb Pflanze, halb Tier, die im Nationalpark Kellerwald-Edersee leben. Spannende Informationen zum Volk der Boggel erhalten Besucher in der kostenfreien Ausstellung des BuchenHauses am WildtierPark Edersee. Bildautor: Nationalpark Kellerwald-Edersee
Die Ranger des Nationalparks Kellerwald-Edersee, Bernd Schenk, Joachim Reinhardt und Alexander Backhaus,  reisen mit einem zwei Meter großen Boggel und in tierischer Begleitung nach Kassel. Mit im Gepäck sind u.a. Dachs, Wildschwein, Schwarzstorch, Uhu und Grünspecht. Auf der diesjährigen Frühjahrsausstellung präsentieren sie in einem professionell inszenierten Diorama die heimlichen Bewohner des Kellerwaldes, bei dem natürlich der Boggel, ein geheimnisvolles Wesen, halb Pflanze, halb Tier, nicht fehlen darf. Ein Tierfilm stellt dem Publikum weitere Bewohner aus dem Reich der urigen Buchen vor, u. a. die scheue Wildkatze, die nach über 60 Jahren auf leisen Pfoten in den Nationalpark zurückgekehrt ist. Und die Pfingstnelke, das besondere Juwel im Fels, lockt zu ihrer Blütezeit im Mai/ Juni zahlreiche Gäste auf die gut beschilderten Wege am Edersee.

Die Ranger des Nationalparks stehen allen Besuchern gerne mit Rat und Tat zur Seite. Sie informieren sowohl über die werdende Wildnis und Schätze des Nationalparks als auch über dessen Einrichtungen wie das NationalparkZentrum Kellerwald in Vöhl-Herzhausen oder den WildtierPark Edersee und das BuchenHaus in Edertal-Hemfurth. Mit etwas Glück erhalten Messebesucher von den Rangern Gutscheine, die einem Erwachsenen einen freien Eintritt in das NationalparkZentrum Kellerwald oder den WildtierPark Edersee ermöglichen. Für die kleinen Messebesucher halten die Ranger einige Überraschungen und Erinnerungsstücke bereit.
Darüber hinaus halten sie zahlreiche Routen und Tipps für Wanderer und Radfahrer bereit, beispielsweise welcher als Nationalpark-Partner  zertifizierte Herbergs- oder Gastronomiebetrieb zu gemütlichen Stunden und kulinarischen Genüssen einlädt.
Desweiteren informieren Bernd Schenk, Joachim Reinhardt und Alexander Backhaus über das transnationale UNESCO-Weltnaturerbe „Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschlands“, zu dem auch ausgewählte Bereiche des einzigen hessischen Nationalparks gehören. Die Nationalpark-Mitarbeiter verraten, was die deutschen Buchenwälder auszeichnet, und was sie zu etwas ganz Besonderem macht.

Die Nationalpark-Tore weisen Besucher auf das Schutzgebiet hin und heißen sie willkommen. Jedes dieser Tore ziert die sog. Naturschutzeule, die in früheren Jahrzehnten Naturschutzgebiete in der ehemaligen DDR auswies und heutzutage als Kennzeichnung deutscher Nationalparks verwendet werden kann, so auch im Nationalpark Kellerwald-Edersee. Zum zehnjährigen Geburtstag  des Nationalparks präsentieren sich die Eulen auf den Toren regelrecht im Sonntagsstaat. Fein herausgeputzt und mit einer roten Fliege geschmückt, machen sie Bevölkerung und Gäste auf das besondere Jahr aufmerksam. Abbildungsbeschreibung: Nationalparktore mit JubiläumseuleDie Nationalpark-Tore weisen Besucher auf das Schutzgebiet hin und heißen sie willkommen. Jedes dieser Tore ziert die sog. Naturschutzeule, die in früheren Jahrzehnten Naturschutzgebiete in der ehemaligen DDR auswies und heutzutage als Kennzeichnung deutscher Nationalparks verwendet werden kann, so auch im Nationalpark Kellerwald-Edersee. Zum zehnjährigen Geburtstag des Nationalparks präsentieren sich die Eulen auf den Toren regelrecht im Sonntagsstaat. Fein herausgeputzt und mit einer roten Fliege geschmückt, machen sie Bevölkerung und Gäste auf das besondere Jahr aufmerksam.
Der Naturpark Kellerwald-Edersee ist auf der Messe durch Reiner Ohlsen vertreten, der in der Geschäftstelle für die Beratung und Buchung von Naturparkführungen zuständig ist.  Er wird unterstützt von Nadine Zimmermann, die im Naturpark ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) absolviert. Sie stehen den Messebesuchern für Fragen zu vielen Themen zur Verfügung, wie z.B. Wanderungen auf  Kellerwaldsteig und Urwaldsteig Edersee, Veranstaltungen aus dem Veranstaltungskalender und auch buchbare Führungen und Veranstaltungen für Gruppen (Schulklassen, Vereine, private Gruppen etc.). Über 60 speziell ausgebildete Naturparkführer (zertifizierte Natur- und Landschaftsführer) stehen hierfür zur Verfügung. Unter dem Motto: „Lassen Sie sich verführen! Natur- und Kulturlandschaft erleben – verstehen – genießen“ zeigen die Naturparkführer den Gästen die Schönheiten und Besonderheiten der Region. Hierzu gehören Wanderungen, Exkursionen und Seminare für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Ob an den Steilhängen am Edersee, an Eder und Orke, in der Frankenauer Flur, im Wildunger Bergland, im mittleren Kellerwald, im Hohen Keller oder im Gilserberger Hochland – es gibt viel zu entdecken. Ein inhaltlicher Schwerpunkt der Führungen am und rund um den Edersee ist in diesem Jahr auch das Jubiläum „100 Jahre Edersee“. Die Naturparkführer haben viel zur erzählen – zur Geschichte des ehemaligen Edertals und zum Bau der Sperrmauer, aber auch „Geschichten“ – über den See und die Menschen am See.
Auch für die Planung nicht geführter Touren wird am Messestand Beratung und Unterstützung angeboten.


Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS