| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

04.12.2013

Vortrag & Forum im Nationalparkamt

Das Naturschutzgroßprojekt und seine Bedeutung für die Region

Bad Wildungen. Das Nationalparkamt lädt herzlich ein am Donnerstag, den 5. Dezember, in seinen Vortragssaal in Bad Wildungen, Laustraße 8. Beginn des Vortrags ist um 19:30 Uhr.  Eine Anmeldung  ist nicht erforderlich, der Eintritt frei.

Der Blossenberg im Nationalpark Kellerwald-Edersee nach dem Helikopter-Einsatz für die Pfingstnelke. Achim Frede wird in seinem Vortrag am 5. Dezember verschiedene Maßnahmen im Rahmen des Naturschutzgroßprojekts Region Kellerwald vorstellen und erläutern, warum die außergewöhnliche Aktion für die Pfingstnelke in einem Nationalpark, in dem grundsätzlich das Motto „Natur Natur sein lassen“ gilt, durchgeführt wurde.      Bildautor: Ralf Kubosch	 Abbildungsbeschreibung: Blossenberg im Nationalpark Kellerwald-EderseeDer Blossenberg im Nationalpark Kellerwald-Edersee nach dem Helikopter-Einsatz für die Pfingstnelke. Achim Frede wird in seinem Vortrag am 5. Dezember verschiedene Maßnahmen im Rahmen des Naturschutzgroßprojekts Region Kellerwald vorstellen und erläutern, warum die außergewöhnliche Aktion für die Pfingstnelke in einem Nationalpark, in dem grundsätzlich das Motto „Natur Natur sein lassen“ gilt, durchgeführt wurde. Bildautor: Ralf Kubosch
Achim Frede, fachlicher Leiter des Naturschutzgroßprojekts Region Kellerwald im Nationalparkamt, berichtet über Ziele und Aktivitäten des bundesweit bedeutsamen Förderprojekts, das erste seiner Art in Hessen. Er erläutert den praktischen Nutzen sowohl für den Naturschutz als auch für örtliche Partner sowie den Tourismus und die Regionalentwicklung. Anhand zahlreicher Bilder veranschaulicht Achim Frede die modellhaften Umsetzungsprojekte wie die Arche-Region oder das Artenschutzprojekt der Pfingstnelke im Nationalpark Kellerwald-Edersee.


Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS