| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

04.06.2013

Kooperativer Austausch

Mit Commerzbank-Rucksack gut ausgerüstet für das Praktikum für die Umwelt im Nationalpark Kellerwald-Edersee

Mitte Mai fand in der Commerzbank-Filiale in Kassel das diesjährige Kooperationsgespräch im Rahmen des Praktikums für die Umwelt statt. Dabei erfolgte die traditionelle Rucksackübergabe durch die Commerzbank als Projektpartner an die neue Praktikantin für die Umwelt des Nationalparks Kellerwald-Edersee.

Seit über 20 Jahren besteht das von der UNESCO ausgezeichnete Projekt Praktikum für die Umwelt zwischen den Kooperationspartnern EUROPARC Deutschland e.V. und der Commerzbank. Der  Nationalpark Kellerwald- beteiligt sich seit mittlerweile acht Jahren am Praktikum für die Umwelt. Der Leitgedanke ist, jungen Studierenden ein Open-Air Semester in der Natur zu ermöglichen.
Das alljährliche Kooperationsgespräch fand in der Commerzbank-Filiale in Kassel statt. Kirsten Eiser, Filialdirektorin der Commerzbank in der Friedrich-Ebert-Straße, begrüßte Praktikantin Linda Gruner und ihren Praktikumsbetreuer Horst Knublauch vom Nationalparkamt sehr herzlich.

Nach dem gegenseitigen Kennenlernen, fand die traditionelle Rucksackübergabe statt. Linda Gruner nahm freudig den mit für die Umweltbildung benötigten Informationsmaterialien, Thermoskanne und Erste-Hilfe-Set ausgestatteten Rucksack entgegen, den sie fortan bei Führungen im Nationalpark nutzen wird.

Für beide Seiten war das erste Gespräch eine Bereicherung. So konnten weitere Möglichkeiten der Kooperation geplant werden, z.B. eine gemeinsame Aktion beim diesjährigen Hessentag in Kassel. Zudem konnte Kirsten Eiser für einen baldigen Besuch im Nationalpark Kellerwald-Edersee begeistert werden. Linda Gruner wird sie begleiten und ihr die schönsten Plätze im Buchen-Nationalpark zeigen. Beide freuen sich auf die Zusammenarbeit, die durch das Praktikum für die Umwelt ermöglicht wird.

Linda Gruner wird über das Praktikum und ihre Erfahrungen berichten unter www.praktikum-fuer-die-umwelt.de oder www.nationalpark-kellerwald-edersee.de
Hintergrund:
Die Commerzbank und EUROPARC Deutschland e.V., der Dachverband der Nationalparks, Biosphärenreservate und Naturparks, ermöglichen auch in diesem Jahr rund 50 Studierenden aus dem gesamten Bundesgebiet ein drei- bis sechsmonatiges Praktikum in einer Nationalen Naturlandschaft.

Mit dem Praktikum für die Umwelt führt die Commerzbank ihr langfristiges Engagement für Bildung und nachhaltige Entwicklung fort. Das von der UNESCO ausgezeichnete Projekt hat in den vergangenen 23 Jahren über 1.300 Studierenden ein Open-Air-Semester ermöglicht. Dieses war für zahlreiche Praktikanten der Start ins Berufsleben.

Die Nationalen Naturlandschaften stehen für den Erhalt besonders schützenswerter Landschaften, die das Naturerbe für die Menschen bewahren. Das Praktikum für die Umwelt in den 25 beteiligten Großschutzgebieten bietet die Gelegenheit, Natur intensiv zu erleben und dabei Erfahrungen in speziellen Berufsfeldern, zum Beispiel der Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung zu sammeln. So zeigt das Praktikum in einem Nationalpark, Biosphärenreservat oder Naturpark Wege für das spätere Berufsleben auf und bietet einen Einblick, wie an der Hochschule Gelerntes in der Praxis angewendet werden kann.

Die Aufgabenschwerpunkte der Praktikanten für die Umwelt im Nationalpark Kellerwald-Edersee liegen im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung. Die Praktikanten für die Umwelt werden im gesamten Nationalparkgebiet eingesetzt und erhalten Einblicke in die verschiedenen Tätigkeitsbereiche der Nationalparkverwaltung. Den Praktikanten wird der Freiraum gegeben, eigene Ideen in neuen Projekten zu entwickeln und diese umzusetzen.


Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS