| | |


Service
Boggel


Zum Inhalt

31.05.2013

Sonderausstellung „Wunder Wirtschaft“

Eröffnung der Sonderausstellung „Wunder Wirtschaft“ im NationalparkZentrum Kellerwald

Bad Wildungen/Vöhl- Herzhausen. Am Samstagnachmittag, den 1. Juni, bietet das NationalparkZentrum Kellerwald seinen Besuchern eine weitere Attraktion. Die Sonderausstellung “Wunder Wirtschaft” der Lichtbildwerkgemeinschaft besteht aus qualitativ hochwertigen und ästhetischen Fotos, die zum Staunen und Nachdenken einladen.

Die Sonderausstellung Wunder Wirtschaft wird bis zum 28. Juli im SeminarRaum und während der regulären Öffnungszeiten des NationalparkZentrums zu sehen sein. Der Besuch der Ausstellung ist kostenfrei. Bildautor: Lichtbildwerkgemeinschaft Abbildungsbeschreibung: Bild in Graustufen. Zwei Bärenfiguren vor einem FensterDie Sonderausstellung Wunder Wirtschaft wird bis zum 28. Juli im SeminarRaum und während der regulären Öffnungszeiten des NationalparkZentrums zu sehen sein. Der Besuch der Ausstellung ist kostenfrei. Bildautor: Lichtbildwerkgemeinschaft
Wirtschaftskrise, Wirtschaftsunion, Wirtschaftsrecht, Wirtschaftswachstum und Unwirtschaftlichkeit - der Begriff “Wirtschaft” ist aktuell in aller Munde. Die Ausstellung “Wunder Wirtschaft” greift in einer Vielzahl von Schwarzweißfotografien Aspekte der Wirtschaft im alltäglichen Leben sowie des Wirschaftswandels in der heutigen Zeit auf. Die Fotografien stammen von Joachim Weiser und Dirk Börstinghaus, die sich zur  Lichtbildwerkgemeinschaft zusammengeschlossen haben.

Ergänzt und untermauert werden die Aufnahmen durch Zitate und Gedichte, unter anderem von Ringelnatz oder Rilke, so dass die Ausstellung zu einem einzigartigen Gesamterlebnis wird.

Hintergrund:

Im „Jubiläumsjahr der Nachhaltigkeit“ ist die Nachhaltigkeit das Leitmotiv für die Sonderveranstaltungen des NationalparkZentrums Kellerwald.
Die Wurzeln des Wortes „Nachhaltigkeit“ liegen im Wald. Zum ersten Mal wird der Begriff 1713 in einer Publikation von Hans Carl von Carlowitz, dem damals obersten Beamten des sächsischen Oberbergamtes erwähnt, in der er von der „nachhaltenden Nutzung“ der Wälder schrieb. Es gibt eine Vielzahl von Definitionen der Nachhaltigkeit. Zunächst bezeichnete der Begriff die Wirtschaftsweise im Wald, bei der immer nur so viel Holz entnommen wird wie nachwächst. Im Jahr 2013, 300 Jahre danach, ist daher eine besondere Betrachtung der Nachhaltigkeits-Situation angebracht.
Das NationalparkZentrum Kellerwald greift das Thema in vielfältiger Weise auf. Die Vortragsabende am jeweils ersten Mittwoch eines Monats präsentieren Aspekte von Nachhaltigkeit, ebenso wie alle geplanten Sonderausstellungen.

Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS