| | |


Natur verstehen
Boggel


Zum Inhalt

Urwaldreliktarten

Aristokratie der Holzkäferwelt

Im Nationalpark Kellerwald-Edersee und an den Steilhängen zum Edersee wurden ganz bemerkenswerte Urwaldkäferarten gefunden - vierzehn an der Zahl. Sie haben ihr Überleben einem sehr glücklichen Umstand zu verdanken: Ihre Lebensräume sind seit längst vergangenen Urwaldzeiten ununterbrochen und in erreichbarer Nähe vorhanden. Die Spezialisten nennen dies „Habitattradition“. So siedelt der Veilchenblaue Wurzelhalsschnellkäfer (Limoniscus violaceus) ausschließlich im Mulm ausgefaulter Baumfußhöhlen. Geht dieses Habitat verloren, ist die Tradition gebrochen. Die Art verschwindet – meist ohne Chance jemals zurückzukehren.


Urwaldreliktarten sind daher Naturnähezeiger. Je mehr dieser sensiblen Arten vorkommen, umso naturnäher ist das Gebiet. In der werdenden Wildnis des Nationalparks können sich die sehr seltenen Urwaldkäfer nun wieder vermehren – die „Habitattradition“ wird auch zukünftig bewahrt.