| | |


4kids
Boggel


Zum Inhalt

Biologie

Warum ist der Boggel ein Sauerstofffurzer?

Der Boggel ernährt sich von Wasser, in Wasser gelösten Nährstoffen und Licht. Er macht Fotosynthese und atmet über Spaltöffnungen in der Haut Kohlendioxid ein und Sauerstoff stoßweise aus – daher auch „Sauerstofffurzer“ genannt. Seine Haut beinhaltet wie Pflanzen Chlorophyll und ist entsprechend grün. Wasser nimmt der Boggel über den spaltenförmigen Mund auf.


Eine wichtige Zeit für den Boggel ist der Frühsommer, wenn die Buchen noch nicht vollends belaubt sind. Dann nutzt er den vollen Lichtgenuss im Wald, wächst und füllt seine Vorratsspeicher. Im Herbst vermindert der Boggel seine Aktivitäten. Die Körperfarbe verliert ihr Grün und geht ebenso wie das Buchenlaub in ein goldenes Braun über. Der Boggel hält einen Winterschlaf in Baum- und Felshöhlen.